Plattdeutsche Heimatbühne
Vorhang bleibt auch 2021 geschlossen

Vorhelm / Enniger -

Taurige Nachrichten für alle Freunde der plattdeutschen Mundart: Die Heimatbühne Enniger kann ihre kommende Spielsaison nicht wie geplant durchziehen.

Samstag, 19.09.2020, 16:59 Uhr aktualisiert: 24.09.2020, 12:22 Uhr
Regisseur Thomas Hermes-Huerkamp teilte die Entscheidung des Heimatbühnen-Gremiums mit.
Regisseur Thomas Hermes-Huerkamp teilte die Entscheidung des Heimatbühnen-Gremiums mit. Foto: Christian Wolff

Das abrupte Ende der Vorstellungen zum mühsam einstudierten Stück vor einigen Monaten war bereits sehr schmerzlich für die Plattdeutsche Heimatbühne. Jetzt steht fest: Auch in der kommenden Spielzeit bleibt der Vorhang zu.

„Wir haben uns schweren Herzens entschieden, die Planungen für das Frühjahr 2021 abzusagen“, sagt Regisseur Thomas Hermes-Huerkamp im Nachgang zur Sitzung des Gremiums am Donnerstagabend. Die Aufführungen des Stückes „Hete Tiden“, die für die kommende Spielsaison für das Frühjahr 2021 angedacht waren, werden somit nicht stattfinden. Zu unklar seien die Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie, zu aufwendig die aktuell geforderten Auflagen. Die könnte eine ehrenamtliche Truppe, die auf den Besuch möglichst vieler Zuschauer angewiesen ist, nicht leisten.

Entscheidung früh genug getroffen

Bereits in diesem Frühjahr musste die angelaufene Saison eingestellt werden. „Die Rückgabe der bereits verkauften Eintrittskarten hatte reibungslos funktioniert“, so Hermes-Huerkamp. „Viele Besucher haben die Karten sogar behalten und nicht zurückgegeben, um die Heimatbühne finanziell zu unterstützen. Dafür bedanken wir uns ausdrücklich.“ Nun sei es früh genug, sind sich die Verantwortlichen einig, die Freunde der Heimatbühne rechtzeitig auf den Ausfall einzustimmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7591642?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker