Lamberti- und Diesterwegschule
Lehrkraft und ein Schüler „positiv“

Ahlen/Dolberg -

Zwei bestätigte Coronafälle an zwei Ahlener Grundschulen. An der Diesterwegschule ist ein Schüler infiziert, an der Lambertischule Dolberg eine Lehrkraft.

Dienstag, 29.09.2020, 15:00 Uhr aktualisiert: 03.10.2020, 11:22 Uhr
Lambertischule Dolberg
Lambertischule Dolberg Foto: Archiv

Zwei bestätigte Corona-Fälle lassen das mobile Testteam des Kreises Warendorf jetzt zur Ahlener Diesterwegschule und an die Dolberger Lambertischule fahren.

An der Diesterwegschule, bestätigte Kreissprecherin Kerstin Butz am Dienstag auf Redaktionsanfrage, sei ein Schüler positiv getestet worden. Das Testteam sei bereits unterwegs.

An der Dolberger Lambertischule wurde eine Lehrkraft Corona-positiv getestet. „Eine Klasse ist betroffen. Die Testung erfolgt am Mittwoch vor Ort“, so Butz. Die Kreissprecherin betont, dass es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme handele. Die Klasse werde der Kategorie-Gruppe II zugeordnet. Laut RKI müsste keine Testung erfolgen. „Das ist jetzt eine reine Vorsichtsmaßnahme.“

Das ist jetzt eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Kerstin Butz

Gleich 180 Abstriche werden an diesem Mittwoch im Betreuungszentrum „Rosengarten“ genommen, das unter Quarantäne steht (wir berichteten). In der Vorwoche war ein Pfleger Corona-positiv getestet worden. Eine erste Untersuchungsreihe ergab keine weiteren Fälle. Jetzt die Wiederholung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7608055?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker