Unfall nahe der Zeche „Westfalen“
Fahranfänger übersieht Kurve

Ahlen -

Trotz eines Überschlags mit seinem Pkw ist ein 19-jähriger Ahlener in der Nacht zu Mittwoch augenscheinlich unverletzt geblieben. Nahe der Zeche „Westfalen“ hatte er offenbar eine Kurve übersehen.

Mittwoch, 14.10.2020, 10:30 Uhr aktualisiert: 15.10.2020, 09:10 Uhr
Der BMW des 19-Jährigen blieb kopfüber liegen, nachdem er eine Böschung durchbrochen hatte.
Der BMW des 19-Jährigen blieb kopfüber liegen, nachdem er eine Böschung durchbrochen hatte. Foto: Max Lametz

Glück im Unglück hatte ein 19-jähriger Ahlener in der Nacht zu Mittwoch, als er mit seinem „3er“-BMW nähe der Zeche „Westfalen“ in der Straße Zum Schlingenfeld eine Kurve übersah und in den Graben fuhr. Das Auto durchbrach eine Böschung und überschlug sich. Der 19-Jährige konnte sich selbst aus seinem Fahrzeug retten, das kopfüber liegengeblieben war. Die Polizei geht von überhöhter Geschwindigkeit aus, welche gerade bei Fahranfängern oft deutlich unterschätzt wird. Ein Rettungswagen der Feuerwehr Ahlen, der gegen Mitternacht alarmiert wurde, brachte den Jugendlichen, der augenscheinlich ohne Verletzungen geblieben war, anschließend zur weiteren Kontrolle ins Krankenhaus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7631405?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker