30-jähriger Ahlener überschlug sich mit Pkw
Verdacht auf Drogenkonsum

Vorhelm -

Mit schweren Verletzungen kam ein 30-jähriger Ahlener am Samstagabend ins Krankenhaus, nachdem er sich mit seinem Pkw überschlagen hatte.

Sonntag, 18.10.2020, 16:56 Uhr aktualisiert: 23.10.2020, 14:38 Uhr
Auf dem Dach blieb der Wagen des 30-jährigen Ahleners neben der Ahlener Straße nach dem Überschlag liegen.
Auf dem Dach blieb der Wagen des 30-jährigen Ahleners neben der Ahlener Straße nach dem Überschlag liegen. Foto: Max Lametz

Gegen 20.30 Uhr war der Pkw-Fahrer mit seinem Peugeot auf der Ahlener Straße (K 42) aus Vorhelm in Richtung Ahlen unterwegs, kam dann aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf dem Dach im angrenzenden Grünstreifen liegen. Der Fahrer konnte sich nicht eigenständig aus seiner Lage befreien, Ersthelfer holten ihn deshalb aus dem Fahrzeug und übergaben ihn an den Rettungsdienst.

Im Verlauf der Unfallaufnahme fand die Polizei im Fußraum des Wagens ein Handy, welches sichergestellt wurde. Auch gab es Hinweise auf einen möglichen Drogenkonsum, weshalb die Polizei eine Blutprobe anordnete und auch den Führerschein des 30-Jährigen einkassierte.

Die Feuerwehr Ahlen leuchtete die Einsatzstelle aus und streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Alarmiert waren die Löschzüge Hauptwache und Vorhelm, welcher aber nicht mehr zum Einsatz kam. Vor Ort waren ein Hilfeleistungslöschfahrzeug, ein Rettungswagen und ein Notarzt. Der Einsatz war gegen 21.45 Uhr beendet. Der Pkw wurde geborgen und abgeschleppt. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7637794?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker