„Pro Ahlen“-Initiative
An St. Martin gebastelte Laternen in den Fenstern

Ahlen -

St. Martin ohne Laternen? Muss nicht sein. Die Kaufleute in „Pro Ahlen“ rufen Jungen und Mädchen dazu auf, selbstgebastelte Laternen in die Fenster zu hängen. Wer mitmacht, darf sich auf eine kleine Überraschung freuen.

Dienstag, 27.10.2020, 13:33 Uhr aktualisiert: 28.10.2020, 18:08 Uhr
Sylvia Sommer mit der Bastelanleitung, die heruntergeladen werden kann.
Sylvia Sommer mit der Bastelanleitung, die heruntergeladen werden kann. Foto: Ralf Steinhorst

Ob am 11. November St.-Martin-Umzüge stattfinden werden, steht zurzeit noch in den Sternen. Die Entwicklung der Corona-Infektionszahlen ist abzuwarten. Aber den St.-Martin-Tag einfach unbeachtet ins Land gehen lassen? Das möchten die Kaufleute in „Pro Ahlen“ nicht. Sie wurden auf die bundesweite Aktion „Laternen Fenster“ aufmerksam und wollen sie auch in Ahlen fördern.

Die Familie Brenzinger im baden-württembergischen St. Leon-Rot wollte sich jedenfalls nicht vorstellen, wie sich ein Martinsfest ohne Laternen anfühlt. So wurde die Aktion „Laternen Fenster“ geboren, die die Familie auf einer eigenen Homepage ins Internet gestellt hat. Der Grundgedanke: Wenn Kinder schon nicht mit ihren Laternen umherziehen können, sollten die Lampions doch wenigstens in den Fenstern leuchten, die zu den Straßen gerichtet sind. Die mit Teelichten oder LED-Lampen beleuchteten Laternen können dann von den Menschen bei den Abendspaziergängen bewundert und bestaunt werden.

Wir würden uns freuen, wenn sich die Kindergärten beteiligen würden.

Sylvia Sommer

„Ich habe die Aktion auf Facebook gesehen und habe gedacht, das wäre doch auch etwas für Ahlen“, zeigt sich Sylvia Sommer , Sprecherin der Kaufleute in „Pro Ahlen“, von der Idee begeistert. Und auch ihre Kollegen in der Kaufmannschaft fanden, da könne man doch etwas Nettes anschieben. Zumal sie ganz einfach umsetzbar ist. „Wir würden uns freuen, wenn sich die Kindergärten beteiligen würden“, hofft Sylvia Sommer auf Mithilfe. Denn dort würden ja üblicherweise die Laternen gebastelt.

Beginnen soll die Aktion am 1. November, die dann bis zum Martinstag am 11. November geht. Die Kaufleute wollen mit gutem Beispiel vorangehen und in ihren Schaufenstern ebenfalls St.-Martin-Atmosphäre aufkommen lassen, indem sie ihrerseits Laternen mit in die Dekorationen einfließen lassen.

Einen Wettbewerb, wer die schönste Laterne gebastelt hat, wollen sie aber nicht durchführen. Vielmehr sollen alle Kinder, die bei der Aktion „Laternen Fenster“ mitmachen, dafür eine kleine Überraschung erhalten. Schließlich ist das Martinsfest das Fest des Teilens. Wer teilnehmen möchte, muss ganz einfach ein Foto von seinem Laternen-Fenster machen und dieses bis zum 14. November mit Namen, Anschrift und Telefonnummer an die E-Mail-Adresse info@werbegemeinschaft-ahlen.com senden.

Mehr Hintergrundinformationen zur bundesweiten Aktion „Laternen Fenster“ gibt es auf der Homepage www.laternenfenster.de. Dort hat die Familie Brenzinger auch eine Anleitung zum Basteln einer Laterne eingestellt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7650524?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker