Kontaktnachverfolgung von Corona-Infizierten
Wichtigste Waffe für Soldaten ist der Telefonhörer

Ahlen / Herford -

Soldaten des Aufklärungsbataillons 7 unterstützen an verschiedenen Stellen die Kontaktnachverfolgung von Corona-Infizierten. Aufgrund der steigenden Fallzahlen werden vielerorts weitere Kräfte benötigt. Von Christian Wolff
Freitag, 30.10.2020, 17:48 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 30.10.2020, 17:48 Uhr
Trotz des enormen Arbeitsaufkommens behält der Oberstabsgefreite Christopher Strack die Ruhe. Er gehört zu den zehn Soldaten, die das Gesundheitsamt in Herford unterstützen. Weitere zehn Ahlener kommen noch hinzu, danach geht‘s im Schichtbetrieb weiter.
Trotz des enormen Arbeitsaufkommens behält der Oberstabsgefreite Christopher Strack die Ruhe. Er gehört zu den zehn Soldaten, die das Gesundheitsamt in Herford unterstützen. Weitere zehn Ahlener kommen noch hinzu, danach geht‘s im Schichtbetrieb weiter. Foto: Christian Wolff
Ein Telefonat kann wenige Minuten dauern. Manchmal eine halbe Stunde. „Härtefälle gibt es natürlich auch“, sagt Oberleutnant Dennis Ulas.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7655979?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7655979?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker