Städtische Gesamtschule: Vorschläge willkommen
Ein Name mit Herz und Verstand

Ahlen -

Es ist nicht leicht für eine Schule, einen angemessenen Namen zu finden. Es sollen verschiedene nicht gerade einfache Kriterien erfüllt sein.

Mittwoch, 04.11.2020, 20:06 Uhr aktualisiert: 04.11.2020, 20:10 Uhr
Auf Namenssuche - die Arbeitsgruppe mit Eltern, Lehrern und Schülern der Städtischen Gesamtschule. Vorne Schulleiterin Elisabeth Beier, die zusammen mit dem Team um Vorschläge bittet. Jeder kann sich beteiligen.
Auf Namenssuche - die Arbeitsgruppe mit Eltern, Lehrern und Schülern der Städtischen Gesamtschule. Vorne Schulleiterin Elisabeth Beier, die zusammen mit dem Team um Vorschläge bittet. Jeder kann sich beteiligen. Foto: Städtische Gesamtschule

Die Post kommt falsch an oder Eltern rufen die falsche Schule an, um ihr Kind krank zu melden. Dies sind ganz pragmatische Gründe, die dafür sprechen, dass die Städtische Gesamtschule einen eigenen Namen bekommt. Viel wichtiger, so Schulleiterin Elisabeth Beier , sei aber, dass der Prozess der Namensfindung ein wichtiger Schritt in der Schulentwicklung ist und zur Identifikation mit der Schule beitragen kann.

Arbeitsgruppe gegründet

Deshalb traf sich eine entsprechende Arbeitsgruppe aus Lehrern, Eltern und Schülern der Städtischen Gesamtschule Ende Oktober zum ersten Mal, um über einen Namen für die Städtische Gesamtschule zu beraten. Bereits bei diesem ersten Treffen wurden Namensvorschläge gemacht, erörtert, bestätigt oder auch wieder verworfen.

Uns ist es wichtig, eine große Akzeptanz für eine starke zweite Gesamtschule zu schaffen.

Elisabeth Beier

Konsens bestand ganz schnell darüber, wofür der neue Name der Schule stehen soll: für eine Schule mit Herz und Verstand, für kulturelle Vielfalt, für Mut und Zivilcourage, für Freundlichkeit und Bildung. Der Schulname soll Orientierung geben, einen lokalen Bezug haben und alle ansprechen. Dass es schwierig wird, einen Namen zu finden, der allen Kriterien gerecht wird, war ebenfalls allen Beteiligten schnell klar, aber sie sind hoffen, dass es möglich ist. Wo viele kreative und interessierte Menschen mitdenken und mit suchen, können auch tolle Ideen entstehen. Deshalb können alle Mitglieder der Schulgemeinschaft und alle Ahlenerinnen und Ahlener bis zum 27. November Namensvorschläge abgeben, die möglichst viele der genannten Kriterien erfüllen. Die Vorschläge können per E-Mail an schulname@gesamtschule-ahlen.eu gesendet werden.

Entscheidungsprozess

Die Arbeitsgruppe wird alle Namensvorschläge sammeln, sichten und den weiteren Entscheidungsprozess koordinieren.

Schulleiterin Elisabeth Beier freut sich auf einen spannenden Findungsprozess: „Uns ist es wichtig, eine große Akzeptanz für eine starke zweite Gesamtschule zu schaffen und für alle Ahlener Eltern und Kinder hochwertige Bildungsmöglichkeiten zu bieten – das soll sich auch in einem adäquaten Namen widerspiegeln.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7663113?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker