Brinkkötter stemmt das Doppel
Schulleiter jetzt auch noch Vize-Bürgermeister

Ahlen -

Im Ruhestand Vize-Bürgermeister in Senden? Das war der Plan von Alois Brinkkötter, ehe Corona dazwischen funkte. Jetzt ist der Leiter der Ahlener Fritz-Winter-Gesamtschule beides.

Freitag, 06.11.2020, 14:22 Uhr
Blumen für den frischgewählten Vize-Bürgermeister Alois Brinkkötter (r.). Neben ihm Ludger Janning (SPD), Josef Schulze Mönking (CDU) und Sebastian Täger.
Blumen für den frischgewählten Vize-Bürgermeister Alois Brinkkötter (r.). Neben ihm Ludger Janning (SPD), Josef Schulze Mönking (CDU) und Sebastian Täger. Foto: Dietrich Harhues

In Ahlen hat er sich als Leiter der Fritz-Winter-Gesamtschule einen Namen gemacht. An seinem Wohnort Senden stellt sich Alois Brinkkötter jetzt einer neuen Herausforderung. Der Stadtrat wählte den 64-Jährigen am Donnerstagabend zum Ersten Stellvertretenden Bürgermeister. Für den Pädagogen ebenso eine Premiere wie für seine grüne Partei.

Ich hatte eigentlich geplant, jetzt in Pension zu sein.

Alois Brinkkötter

„Ich hatte eigentlich geplant, jetzt in Pension zu sein“, erklärt sich Alois Brinkkötter am Freitagvormittag im Redaktionsgespräch. Corona habe seine Pläne aber durchkreuzt. In Pandemie-Zeiten diese Stelle neu zu besetzen, sei äußerst schwierig. „Also habe ich gesagt, ich mache noch etwas länger.“ Dadurch habe sich jetzt diese Dopplung ergeben. Die zu stemmen sei. In Corona-Zeiten sei es um das Amt des Vizebürgermeisters, das auf enge Bürgerkontakte setze, doch eher ruhig.

Alois Brinkkötter ist seit zehn Jahren bei den Grünen in den Senden aktiv. Bisher saß er als stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Schule, Sport und Kultur. Aber auch vor seinem Parteieintritt habe er sich der grünen Politik verbunden gefühlt. Sein Engagement gelte in erster Linie dem Klimaschutz und der Nachhaltigkeit.

Alois Brinkkötter (l.) als Schulleiter mit grünem Ballon im Sommer beim Ortstermin auf dem Platz des Autokinos gegenüber der Gesamtschule.

Alois Brinkkötter (l.) als Schulleiter mit grünem Ballon im Sommer beim Ortstermin auf dem Platz des Autokinos gegenüber der Gesamtschule. Foto: Ulrich Gösmann

Bei der Kommunalwahl erzielten Sendens Grüne 22,5 Prozent und sind im neuen Stadtrat als zweitstärkste Fraktion mit acht Sitzen (zuvor vier) vertreten. Alois Brinkkötter war auf Platz sieben der Reserveliste angetreten. Bürgermeister ist der parteilose Sebastian Täger.

Ich freue mich auf diese neue Aufgabe.

Alois Brinkkötter

Bei der Wahl am Donnerstagabend passierte, was bereits am Montagabend bei der ersten Ratssitzung in Ahlen Zeit gekostet hatte: Obwohl sich die Fraktionen vorab geeinigt hatten, im Block über alle (drei) Vize-Posten abzustimmen, votierte ein Ratsmitglied mit Nein. Daraufhin musste erneut gewählt werden.

Alois Brinkkötter richtet seinen Fokus künftig auf Senden, zwei weitere Stellvertreter sind in Ottmarsbocholt und Bösensell unterwegs. Die Glückwünsche zu seiner Wahl kommentiert der gebürtige Emsdettener am Freitagvormittag mit den Worten: „Ich freue mich auf diese neue Aufgabe.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7666476?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker