Uwe Alteheld geht in den Ruhestand
Immer die Sicherheit im Blick gehabt

Ahlen -

Nach 41 Jahren bei der Polizei legt Uwe Alteheld die Uniform ab und geht in den Ruhestand. Zuletzt leitete er die Ahlener Polizeiwache.

Freitag, 27.11.2020, 16:00 Uhr
Landrat Dr. Olaf Gericke verabschiedete den langjährigen Leiter der Polizeiwache Ahlen, Uwe Alteheld, in den Ruhestand und dankte ihm für seine Verdienste.
Landrat Dr. Olaf Gericke verabschiedete den langjährigen Leiter der Polizeiwache Ahlen, Uwe Alteheld, in den Ruhestand und dankte ihm für seine Verdienste. Foto: Kreis Warendorf

Für Uwe Alteheld heißt es nun Abschied nehmen. Denn für den 62-Jährigen, der über 15 Jahre die Polizeiwache Ahlen leitete, fängt ein neuer Lebensabschnitt an. Landrat Dr. Olaf Gericke händigte ihm aufgrund der aktuellen Pandemielage in kleinem Kreis die Ruhestandsurkunde aus.

Der Ahlener begann 1979 seine polizeiliche Ausbildung im mittleren Dienst in Schloß Holte-Stukenbrock mit Stationen in Bochum, Essen und Brühl. Im Oktober 1982 kam er als Polizeihauptwachtmeister erstmalig in den Kreis Warendorf. Im Streifendienst sammelte er seine ersten Berufserfahrungen. Nach seinem Aufstieg in den gehobenen Dienst ging es 1987 einige Monate zum Polizeipräsidium Essen und anschließend für zwei Jahre zur Autobahnpolizei im Regierungsbezirk Münster.

Seit 1989 im Kreis Warendorf

Im September 1989 verschlug es den Ersten Polizeihauptkommissar endgültig in den Kreis Warendorf und dienstlich nach Ahlen. Dort war er drei Jahre als Dienstgruppenleiter eingesetzt. Im Kreishaus in Warendorf an der Waldenburger Straße folgten fast acht Jahre Stabsarbeit im Einsatzbereich. Für etwas mehr als vier Jahre übernahm er die Leitung des Führungs- und Lagedienstes, zu dem auch die Leitstelle gehört. Im März 2005 kehrte der 62-Jährige zurück nach Ahlen, nun als Leiter der Polizeiwache.

Landrat Gericke bedankte sich bei Uwe Alteheld besonders für sein Engagement als Regionalbeauftragter. Er hatte als Vertreter der Polizei für die Städte Ahlen, Drensteinfurt und Sendenhorst immer die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger vor Ort im Blick. Der Behördenleiter wünschte dem Ahlener einen guten Start in den Ruhestand sowie viele gute und gesunde Jahre.

Diesen Wünschen schlossen sich die Leiterinnen der Direktionen Kriminalität, Janine Yeboah, und Zentrale Aufgaben, Susanne Hassink, sowie Martin Entrup als Personalratsvorsitzender an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7698024?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker