„Nina“-Warnapp schlägt an
Probleme beim Notruf „112“ in Ahlen

Ahlen -

Probleme beim Notruf-Routing in Ahlen: Die „112“ ist am Donnerstag offenbar nicht von allen Anbietern aus erreichbar, heißt es aus der Einsatzzentrale der Feuerwehr.

Donnerstag, 03.12.2020, 09:04 Uhr
In der Einsatzzentrale der Ahlener Feuerwehr am Konrad-Adenauer-Ring laufen am Morgen keine „Helinet“-Notrufe ein.
In der Einsatzzentrale der Ahlener Feuerwehr am Konrad-Adenauer-Ring laufen am Morgen keine „Helinet“-Notrufe ein. Foto: Christian Wolff

Beim Notrufrouting 112 in der Stadt Ahlen kommt es derzeit zu Problemen, meldet die Warnapp „Nina“. Sicher betroffen sind Nutzer des Anbieters „ Helinet “, erfuhr unsere Zeitung.

Im Notfall wird geraten, die Rufnummer 110 der Polizei oder die Rufnummer des Krankentransportes der Leitstelle des Kreises Warendorf unter 0 25 81 / 1 92 22 zu wählen.

Alternative: „110“ wählen

„Offenbar handelt es sich über ein Routerproblem. So ist die ,112‘ möglicherweise nicht von jedem Anbieter aus erreichbar“, sagt Feuerwehrsprecher Michael Witkenkamp auf Anfrage. Daher habe die Warnapp korrekterweise angeschlagen. „Wir haben es inzwischen über mehrere Anwahlen probiert. Zum Glück klappt es über die meisten Anbieter.“ Bei „Helinet“ sei definitiv ein Problem festgestellt worden.

Die zuständigen Stellen sind informiert. Die Einsatzzentrale am Konrad-Adenauer-Ring ging am Morgen davon aus, dass das Problem innerhalb der nächsten Stunden behoben ist.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7706106?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker