Silvesterbilanz von Feuerwehr und Polizei
Eine Alkoholfahrt – ansonsten viel Ruhe

Ahlen -

Extrem ruhig für eine Silvesternacht – so die Bilanz von Polizei und Feuerwehr am Neujahrstag. Aus der Reihe tanzten lediglich die alkoholisierten Insassen eines Pkw, der an der Rottmannstraße auffiel.

Freitag, 01.01.2021, 18:30 Uhr
Gähnende Leere, wo sonst Hunderte feiern: Der Ahlener Marktplatz in der Silvesternacht.
Gähnende Leere, wo sonst Hunderte feiern: Der Ahlener Marktplatz in der Silvesternacht. Foto: Ralf Steinhorst

Sehr diszipliniert verhielten sich die Ahlener in der Silvesternacht. Das ist die kurze, aber positive Bilanz von Feuerwehr und Polizei am Neujahrstag . Größere Ansammlungen von Menschen wurden nicht angezeigt, es blieb einsatzmäßig extrem ruhig. Um 2.55 Uhr hielten Polizisten einen Autofahrer auf der Rottmannstraße an. Der 23-jährige Fahrer war erheblich alkoholisiert, so dass dem Ahlener eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt wurde. Seinem gleichaltrigen Beifahrer gefielen die polizeilichen Maßnahmen scheinbar nicht. Denn während der Kontrolle störte der Mann aus Hamm diese mehrfach und hielt sich nicht an die Aufforderung der Beamten. Nachdem der 23-Jährige auf den Fahrersitz geklettert war, öffnete er die Tür und trat einen Beamten, den er am Arm traf. Aufgrund seines uneinsichtigen Verhaltens wurde der alkoholisierte Tatverdächtige zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7747422?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker