Zwischen Everswinkel und Raestrup
Ahlener GSG-Truppe bei Sattelzug-Unglück

Ahlen / Everswinkel -

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften ist am Montagnachmittag zu einem Sattelzug-Unglück bei Everswinkel ausgerückt – darunter auch mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr Ahlen.

Montag, 11.01.2021, 17:52 Uhr aktualisiert: 11.01.2021, 18:43 Uhr
Nachdem ein Gefahrgut-Lkw bei Everswinkel verunglückt war, mussten auch Einsatzkräfte aus Ahlen ausrücken.
Nachdem ein Gefahrgut-Lkw bei Everswinkel verunglückt war, mussten auch Einsatzkräfte aus Ahlen ausrücken. Foto: Max Lametz

Ein Tandem-Sattelzug, der giftige und hochentzündliche Stoffe geladen hatte, ist am Montagnachmittag zwischen Everswinkel und Raestrup verunglückt. Die Ahlener Feuerwehr musste mit mehreren Fahrzeugen, unter anderem dem Spezialzug GSG (Gefährliche Stoffe und Güter) ausrücken.

Verkehrsunfall mit Gefahrgut-Lkw zwischen Everswinkel und Raestrup am 11. Januar 2021.

Verkehrsunfall mit Gefahrgut-Lkw zwischen Everswinkel und Raestrup am 11. Januar 2021. Foto: Max Lametz

Nach ersten Angaben der Polizei war der Sattelzug, den ein 45-jähriger Mann aus Osnabrück steuerte, auf dem Weg zur Firma BASF in Münster unterwegs. Aus bislang ungeklärten Gründen kam der hintere Teil des Tandems auf der Kreisstraße 19 trotz gerader Strecke von der Fahrbahn ab und landete im Graben.

Die Einsatzstelle wurde großräumig abgesperrt; zur Bergung des Fahrzeugs wurde ein Lastenkran angefordert. Über 50 Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr, aber auch Untere Wasserbehörde, Ordnungsamt und Technisches Hilfswerk waren im Einsatz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7761401?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker