Mittelstraße zeitweise gesperrt
22-Jährigen im Streit mit Messer schwer verletzt

Ahlen -

Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit im Fall einer schweren Körperverletzung. Offenbar hatte es am Mittwochvormittag einen handfesten Streit gegeben. Die Mittelstraße war zeitweise gesperrt.

Mittwoch, 13.01.2021, 10:30 Uhr aktualisiert: 13.01.2021, 17:45 Uhr
Trassierband über der Mittelstraße: Die Kriminalpolizei beschäftigte sich am Mittwoch mit einer schweren Körperverletzung.
Trassierband über der Mittelstraße: Die Kriminalpolizei beschäftigte sich am Mittwoch mit einer schweren Körperverletzung. Foto: privat

Die Mittelstraße war am Mittwochvormittag zeitweise mit Flatterband abgesperrt; Passanten wurden gebeten, andere Wege zu nehmen. Aufgrund eines Köperverletzungsdelikts ermittelte dort die Kriminalpolizei , machte Fotos und sicherte Spuren.

„In einer Wohnung hatte es einen Streit zwischen zwei jungen Männern aus Lippstadt gegeben, bei dem einem Beteiligten eine tiefe Wunde zugefügt worden ist“, sagte Polizeisprecherin Susanne Dirkorte-Kukuk auf Anfrage unserer Zeitung. „Wir gehen von einer schweren Körperverletzung aus.“ Die Wohnungsinhaberin soll die Streitenden, 21 und 22 Jahre alt, aus der Wohnung gewiesen haben. Daraufhin soll sich die Auseinandersetzung vor dem Haus fortgesetzt haben, heißt es nach den ersten Ermittlungen.

Im weiteren Verlauf des Streits habe der 21-Jährige den Älteren möglicherweise mit einem Messer verletzt. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige und wurde von Polizisten während der umgehend eingeleiteten Fahndung auf der Klosterstraße vorläufig festgenommen.

Rettungskräfte brachten den schwer verletzten 22-Jährigen vom vermeintlichen Tatort zur weiteren ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus, wo er operiert werden musste. Lebensgefahr bestand allerdings nicht, so die Polizei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7763841?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker