St.-Franziskus-Hospital
Dickes Lob für hohe Standards

Ahlen -

Freude im St.-Franziskus-Hospital: Das Krankenhaus bekommt drei der begehrtesten Qualitätssiegel.

Donnerstag, 21.01.2021, 15:00 Uhr
Glücklich und zufrieden über die Auszeichnung und die Zertifizierungen für das Darmzentrum und Schilddrüsenzentrum (v.l.): Frank Klammer, Anja Rapos, Norbert-Wolfgang Müller, Werner Messink, Maria Heidrich, Jürgen Ribbert-Elias.
Glücklich und zufrieden über die Auszeichnung und die Zertifizierungen für das Darmzentrum und Schilddrüsenzentrum (v.l.): Frank Klammer, Anja Rapos, Norbert-Wolfgang Müller, Werner Messink, Maria Heidrich, Jürgen Ribbert-Elias. Foto: St.-Franziskus-Hospital

Drei Tage waren die Prüfer der „proCum Cert“-Gesellschaft im St.-Franziskus-Hospital unterwegs. Dort prüften sie Akten und Dokumente, Stationen und OP-Säle, Arbeitsabläufe und Organisationsstrukturen. Auch die Küche, die Hygiene, das Krisenmanagement im Umgang mit der Corona-Pandemie, der Arbeitsschutz und die Gesundheits- und Krankenpflegeschule wurden in die Prüfung einbezogen. Das Prüfteam sammelte Daten, Zahlen, Informationen und führte dazu Gespräche mit Mitarbeitern quer durch alle Hierarchie-Ebenen – von der Schwesternschülerin bis zum Chefarzt. Ihr Schlussvotum war positiv: „Wir haben einstimmig beschlossen, das St.-Franziskus-Hospital Ahlen bei unserer Gesellschaft zur Zertifizierung vorzuschlagen.“ Damit wird das Haus drei der begehrtesten Qualitätsgütesiegel im deutschen Gesundheitswesen erhalten: Sowohl das „proCum Cert“-Siegel, das das Siegel nach DIN ISO 9001:2015 einschließt, wie auch die Qualitätssiegel für das Management des Darm- und des Schilddrüsenzentrums.

Werteorientierte Zertifizierungsgesellschaft

Als werteorientierte Zertifizierungsgesellschaft unterstützt die PCC Einrichtungen und Unternehmen des Gesundheits-, Sozial- und Bildungswesens in der Weiterentwicklung leistungsfähiger Managementsysteme. Die Gesellschaft konzentriert sich speziell auf konfessionelle Häuser. Ein aus drei Experten der Zertifizierungsorganisation bestehendes Team hatte das Krankenhaus bereits Ende September auf Herz und Nieren geprüft. Zahlreiche Mitarbeiter – im Zentrum das Kernteam des Qualitätsmanagements mit Jürgen Ribbert-Elias und Maria Heidrich - waren dabei mit den intensiven Vorbereitungen beschäftigt.

Zusammen mit den Zertifikaten erhält das St.-Franziskus-Hospital einen umfassenden Auditbericht mit genauer Auflistung besonderer Stärken und auch der erkannten Verbesserungspotenziale. Der Umgang damit unterliegt einer jährlichen Zwischenprüfung. Ein besonderes Lob ließen die Experten bereits in der Schlussrunde durchblicken: „Nach unserem Eindruck ist Ihr Haus in sehr hohem Maß patienten- und mitarbeiterorientiert.“

Anerkennung für die Mitarbeiter

Dafür wiederum gab es für alle Beteiligten höchste Anerkennung von der Krankenhaus-Geschäftsführerin: „Ihr Engagement ist beeindruckend und genauso positiv bei den Prüfern angekommen“, schrieb Anja Rapos unmittelbar nach Ende der Visitation in einer E-Mail an alle Mitarbeiter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7777350?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker