Feuer unter Remise der Alten Schänke
Nachbarn retten Landgasthof vor Vollbrand

Tönnishäuschen -

Unter einer Remise des Landgasthofes Tönnishäuschen ist am Freitagabend ein Feuer ausgebrochen. Dank Zeugen wurde Schlimmeres verhindert.

Freitag, 19.02.2021, 23:26 Uhr aktualisiert: 21.02.2021, 14:12 Uhr
Unter einer Remise des Landgasthofes Tönnishäuschen brannte es am Freitagabend. Polizei und Feuerwehr können Fremdverschulden nicht ausschließen. Mögliche Zeugen sollen sich melden.
Unter einer Remise des Landgasthofes Tönnishäuschen brannte es am Freitagabend. Polizei und Feuerwehr können Fremdverschulden nicht ausschließen. Mögliche Zeugen sollen sich melden. Foto: Christian Wolff

Der Aufmerksamkeit von Nachbarn ist es zu verdanken, dass das Feuer unter einer Remise der Alten Schänke Samson am Freitagabend nicht in einem Vollbrand endete. Innerhalb weniger Minuten waren sie mit einem Handlöscher zur Stelle, um die offenen Flammen, die bis unters Dach reichten, zu ersticken.

Alarmierung ging um 19.50 Uhr ein

Um 19.50 Uhr wurden die Löschzüge Hauptwache und Vorhelm alarmiert, die umgehend mit rund 30 Kräften ausrückten. Die Ersteintreffenden stellten fest, dass ein Haufen Holz, der unter dem Dach der ehemaligen Außenkegelbahn des Landgasthofes gelagert war, in Flammen stand.

Sicherheitshalber wurde das anliegende Gebäude später noch mit einer Wärmebildkamera nach möglichen Glutnestern untersucht.

Brand im Hinterhof des Landgasthofes Tönnishäuschen.

Brand im Hinterhof des Landgasthofes Tönnishäuschen. Foto: Christian Wolff

Da anfangs davon ausgegangen werden musste, dass das Feuer schnell auf das Hauptgebäude übergreifen könnte, hatten sich die Kräfte vorsorglich auf einen größeren Einsatz eingestellt. Und so bedankte sich Vorhelms Zugführer Raphael Eustermann bei den beiden Anwohnern, die schnell reagiert und damit Schlimmeres verhindert hatten.

Auch zwei Vorstandsmitglieder des Fördervereins „Kulturgut Samson“ lobten deren Engagement. Der Verein strebt derzeit den Kauf des historischen Ensembles an.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun die Brandursache. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten ist fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung nicht auszuschließen. Daher setzte die Eigentümerfamilie eine Belohnung für Hinweise aus, die zu den Verursachern führen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7829304?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker