Städtisches Gymnasium
Negativ-Tests sorgten für Erleichterung

Ahlen -

Die älteren Schüler des Städtischen Gymnasiums unterzogen sich vor Unterrichtsbeginn Schnelltests. Mit gutem Ergebnis.

Mittwoch, 24.02.2021, 13:54 Uhr
Die Jahrgänge Q 1 und Q 2 konnten sorgenfrei in den Präsenzunterricht starten.
Die Jahrgänge Q 1 und Q 2 konnten sorgenfrei in den Präsenzunterricht starten. Foto: SGA

Der gestartete Präsenzunterricht hat auch am Städtischen Gymnasium bei allen Beteiligten für gemischte Gefühle gesorgt. Die große Freude der kommenden Abiturientinnen und Abiturienten wurde auch von der Sorge um eventuelle Coronaverdachtsfälle begleitet.

Um sich hier ein klares Bild von der Lage zu machen, haben sich am Montag alle Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen einem Schnelltest unterzogen. Da die Ergebnisse bei der Ankunft in der Schule per Mail vorlagen, konnte für die Q 2 der Unterricht zur dritten Stunde beginnen.

Erlösender Anruf

Pünktlich um 10.30 Uhr kam der erlösende Anruf von Matthias Bußmann bei der Schulleitung an: „Herr Thiemann , in Ihrer Schülergruppe wurden alle negativ getestet.“ Natürlich, so Schulleiter Meinolf Thiemann, seien sofort alle Lehrkräfte über dieses erfreuliche Ergebnis informiert worden. Man habe die große Erleichterung im Lehrerzimmer gesehen. „Ich kann den Schülerinnen und Schülern nur ein großes Lob aussprechen, wie diszipliniert sie die kurzfristige Aktion umgesetzt haben,“ betonte Thiemann. Auch innerhalb der Schule, wo die Hygienekonzepte umfassend umgesetzt wurden, verhielten sich die Jugendlichen ausgesprochen regelkonform. Dass sich auch das gesamte Personal der Schule den Tests unterziehen, gehöre zum Konzept.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7836002?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker