Doppelpremiere mit Seitenlader
Die Gelbe Tonne hebt endlich ab

Ahlen/Vorhelm -

Vorhelm zeigt, wie es geht! Fast alle Gelben Tonnen stehen zur Doppelpremiere mit dem Seitenlader richtig am Straßenrand. Schwer vorstellbar, dass es in Ahlens Problembezirken in den nächsten Tagen so glatt weiterläuft. Oder doch?

Montag, 29.03.2021, 20:00 Uhr
Doppelpremiere für Gelbe Tonne und Seitenlader: Christian Mc Gothigan steuert den Ladevorgang per Joystick. Dafür muss der Behälter aber richtig am Straßenrad stehen.
Doppelpremiere für Gelbe Tonne und Seitenlader: Christian Mc Gothigan steuert den Ladevorgang per Joystick. Dafür muss der Behälter aber richtig am Straßenrad stehen. Foto: Ulrich Gösmann

Vorbildlich, Vorhelm! Gerade mal vier Gelbe Tonnen, die in den ersten dreieinhalb Stunden verkehrt herum stehen. Für Steuermann Christian Mc Gothigan wird die Premiere des neuen Seitenladers am Montag ein glatter Durchlauf. Für Lader Stefan Köhler die wohl ruhigste Schicht auf einem Entsorgungswagen der Stenau-Flotte. Die Gelbe Tonne hebt unter blauem Himmel endlich ab und hat das Zeug für ein Werbevideo. Alles passt und stimmt. Fast alles.

So glatt, wie es zum Schichtstart durch Vorhelm-Bahnhof geht, soll es kurz vor elf Uhr auch in der nächsten Siedlung weitergehen: „Im versunkenen Garten“ empfängt das Duo mit einer Aufstellung, die Stefan Köhler fast um seine Arbeit bringt. Die soll es in naher Zukunft auch nicht mehr geben, wenn der Seitenlader nur noch mit Fahrer durch die Bezirke rollt.

Demnächst One-Man-Show: Christian Mc Gothigan steuert den Seitenlader.

Demnächst One-Man-Show: Christian Mc Gothigan steuert den Seitenlader. Foto: Ulrich Gösmann

Christian Mc Gothigan hat sich am Stenau-Zentralstandort Ahaus binnen zweier Touren in sein neues Gefühl gefahren. Im Seitenlader sitzt der Mann mit dem irischen Nachnamen neuerdings rechts. Great Britain lässt grüßen. Das Greifen, Heben und Kippen läuft jetzt mit Links über den Joystick. Gelegentlich liegen noch Übergangssäcke neben den Gefäßen, die Kollege Köhler per Hand nachlegt. Wahlweise über die geleerte Tonne oder in freiem Wurf hoch durchs Seitenloch.

Übergangsweise werden jetzt noch einmal die Gelben Säcke mitgenommen.

Übergangsweise werden jetzt noch einmal die Gelben Säcke mitgenommen. Foto: Ulrich Gösmann

Zwei Tonnen müssen dann aber doch noch an die Hand. Ein Zwillingspaar parkt zu nah an der Hauswand. Ein anderer Kandidat steht schräg an der Bürgersteigsenke und reißt Christian Mc Gothigan aus der neuen Routine. Der Stick navigiert den Greifer hin und her, bis er die Tonne gerade packen kann. Kollege Köhler hätte zwar unterstützen können, doch in Zukunft muss er es auch allein können. Und wenn nicht? „Dann muss ich wohl auch mal raus“, sagt der 29-Jährige und schmunzelt. Was dann aber die Ausnahme sein sollte.

Zu weit weg vom Bürgersteig. Stefan Köhler schafft Nähe zum Greifer.

Zu weit weg vom Bürgersteig. Stefan Köhler schafft Nähe zum Greifer. Foto: Ulrich Gösmann

Gutes liefe noch besser, wenn so manche Tonne nicht direkt an der Bordsteinkante stehen würde. 30 Zentimeter Abstand seien ideal, sagt der Fahrer. Zu nah dran hieße, mit dem Greifarm erst Abstand schaffen zu müssen. Ein anderes Pro­blem könnten Tonnen werden, die hinter parkenden Autos auf den Bürgersteigen stehen. Mc Gothigan: „Ich kann nur bis zu eineinhalb Meter mit dem Arm rausfahren.“

Ob‘s so entspannt weiter geht? Außendienstmitarbeiter Timo Rump schüttelt zweifelnd den Kopf. „Ich glaube nicht.“ In den nächsten Tagen werde sich zeigen, ob die Problembezirke des Gelben Sacks auch die der Gelben Tonne werden. Stenau setzt hier noch übergangsweise den Hecklader ein, um flexibler reagieren zu können.

Diese Tonne steht schief und will nicht auf Anhieb an den Greifarm.

Diese Tonne steht schief und will nicht auf Anhieb an den Greifarm. Foto: Ulrich Gösmann

Unterdessen sind noch nicht alle Ahlener mit den neuen Tonnen versorgt. All jene Haushalte hinzugerechnet, die Behälter nachgeordert haben, seien in den nächsten Tagen rund 3000 auszuliefern, lässt Timo Rump wissen.

Näher sollte die Tonne nicht an der Bürgersteigkante stehen.

Näher sollte die Tonne nicht an der Bürgersteigkante stehen. Foto: Ulrich Gösmann

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7892015?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker