Kosela-Ausstellung in Stadtbücherei
Motive sind nicht mehr im Abseits

Ahlen -

Durch die Öffnung der Stadtbücherei für beschränkten Publikumsverkehr ist es nun auch wieder möglich, die Fotoausstellung von Manfred Kosela anzuschauen.

Donnerstag, 08.04.2021, 15:55 Uhr aktualisiert: 08.04.2021, 18:00 Uhr
Einen ungewöhnlichen Blick auf die Marienkirche hat Manfred Kosela festgehalten. Auch Unterwassermotive oder kuriose Alltagsszenen zeigt er aktuell.
Einen ungewöhnlichen Blick auf die Marienkirche hat Manfred Kosela festgehalten. Auch Unterwassermotive oder kuriose Alltagsszenen zeigt er aktuell. Foto: Manfred Kosela

Als Manfred Kosela im Dezember seine Fotoausstellung in den Fluren der Stadtbücherei platzierte, war ihm bereits bewusst, dass es unter den bestehenden Coronaauflagen schwer sein würde, eine große Zahl von Besuchern zu erreichen. Eine Vernissage gab es ohnehin nicht. Aktuell sind die Bilder wieder für jedermann zu sehen. Im Gegensatz zu früheren Präsentationen hat ihm die städtische Kulturabteilung bislang keine Frist gesetzt.

Durch die Regelverschärfung vor Weihnachten blieben die ausgewählten 30 Motive zeitweise gänzlich unbeachtet. Seit dem 11. März ist das anders: Inzwischen darf die Stadtbücherei wieder von Interessierten betreten werden, die selbst nach Medien suchen wollen. „Ein längerer Aufenthalt in den Räumen ist zwar nicht erlaubt, aber diejenigen, die sich zur Ausleihe ins Gebäude begeben, können selbstverständlich auch die aktuelle Ausstellung anschauen“, sagt Kulturfachbereichsleiter Christoph Wessels . Er freut sich, dass damit erneut „ein Stück Kultur“ aus dem Abseits geholt wird.

Registrierung auch per „Luca“-App

Unter der strikten Einhaltung der Hygiene- und Kontaktvorschriften erlaube die aktuelle Coronaschutzverordnung den Publikumsverkehr. „Wir sind damit wieder eine Ausleihbücherei, halt nur ohne Aufenthaltscharakter.“ Verpflichtet seien Besucher, sich bei Betreten des Hauses mit Name und Anschrift zu registrieren. „Die Registrierung funktioniert inzwischen auch mit der ,Luca‘-App“, so Wessels. Natürlich gebe es eine Höchstzahl an Besuchern, die anhand von 30 Einkaufskörben nachgehalten wird, die am Eingang für den Gang über die Flure zur Verfügung stehen. „In der Regel kommen wir mit dieser Zahl sehr gut hin und im Inneren verläuft sich das bei der Fläche.“

Kosela seit der Jugend fotografiebegeistert

Ein Einbahnstraßensystem sorgt im Eingangs- und Ausleihebereich dafür, dass sich die Wege der Gäste nicht unnötig kreuzen. Im gesamten Gebäude muss eine medizinische Maske getragen werden.

Der 1956 in Ahlen geborene Manfred Kosela ist seit seiner frühen Jugend fotografiebegeistert. Mit neun Jahren besaß er den ersten Fotoapparat. Seit er Rentner ist, geht er seinem Hobby noch intensiver nach. Seither hat er schon an unterschiedlichen Stellen, unter anderem im St.-Franziskus-Hospital, die Ergebnisse seiner Motivsuche gezeigt.

Manfred Kosela in seiner Ausstellung.

Manfred Kosela in seiner Ausstellung. Foto: Christian Wolff

Im Jahr 2019 schloss sich der Hobbyfotograf der Initiative „Ahlener Kulturkeller“ an und beteiligte sich dort auch an der aktuellenSchau „Corona in Ahlen“.

 

Öffnungszeiten der Stadtbücherei, Südenmauer: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 12.30 Uhr und von 14.30 bis 18 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7906609?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker