Hitze-Beschluss zweier Bürgermeister
Ab sofort gibt‘s auch Liftis für Mammons

Mammutstadt / Ahlen -

Wie nur der großen Hitze zu Leibe rücken, die ab Wochenmitte ganz Ahlen und vor allem die über 600 Kinder in der Mammutstadt ins Schwitzen bringen wird? Gar nicht lange überlegen mussten Bürgermeister Dr. Alexander Berger und sein zehnjähriger Amtskollege aus der Mammutstadt, Lennart Köper, als dieser den „großen“ Bürgermeister nun im Rathaus besuchte. Mitsamt seinem Kabinett, bestehend aus Stellvertreterin Leonie N. (Ministerin für Arbeit, 10), Leonie T. (Soziales, 11) und Sarah (Kultur, 9), tauschten sich die Stadtoberhäupter über ihre Arbeit aus.

Dienstag, 23.07.2019, 10:58 Uhr
Platz auf dem echten Bürgermeister-Sessel nehmen durfte Lennart Köper, der mit dem Kabinett zu Besuch ins Rathaus kam: Leonie N., Betreuerin Annika Neumann, Sarah, Dr. Alexander Berger, Leonie T., Lennart Köper und Anna Baumeister.
Platz auf dem echten Bürgermeister-Sessel nehmen durfte Lennart Köper, der mit dem Kabinett zu Besuch ins Rathaus kam: Leonie N., Betreuerin Annika Neumann, Sarah, Dr. Alexander Berger, Leonie T., Lennart Köper und Anna Baumeister. Foto: Stadt Ahlen

Ein Rezept gegen den drohenden Hitzestau fanden beide schnell: Liftis, das beliebte Wassereis aus der Tüte, dürfen die Jungen und Mädchen von ihren verdienten Mammons kaufen. Das ist eigentlich nicht üblich, denn die Ferienspiel-Währung darf ansonsten nur für solche Dinge eingesetzt werden, die in der Mammutstadt hergestellt werden. Für alles andere muss am Kiosk der gute alte Taschengeld-Euro hingelegt werden. Außergewöhnliches Wetter erfordert aber nun mal außergewöhnliche Maßnahmen: Mammutstadt-Organisatorin Anna Baumeister hat vorgesorgt und kann Entwarnung geben: „Gerade kam noch eine große Lieferung, die liegt schon im Eisfach.“ Kühlen Kopf und Bauch können also auch in der Schlussphase alle Bewohnerinnen und Bewohner der Ferienspiel-Stadt behalten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6799509?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F1002505%2F
Polizei Münster erteilt Auskunft
Polizeipräsidium Münster
Nachrichten-Ticker