Der siebte Tag
Aufweckmammuts früh am Start

Mammutstadt -

Der siebte Mammutstadttag am Dienstag lässt schon erahnen, dass bis zum Ende des Ferienspiels eine ähnliche Hitzeschlacht ansteht wie im vergangenen Jahr. Das Orga­team ist aber vorbereitet und hat einen „Beach-Club“ mit Planschbecken und Wassermuscheln eingerichtet. Prominentenbesuch gibt es auch, neben Bürgermeister Dr. Alexander Berger schauen Fachbereichsleiterin Ulla Woltering und Stadtkämmerer Dirk Schlebes vorbei.

Dienstag, 23.07.2019, 16:44 Uhr aktualisiert: 24.07.2019, 15:39 Uhr
Richtig lecker, das Frühstück bei den Aufweckmammuts. Betreuerin Rena, Joel und Finn genießen Pfannkuchen.
Richtig lecker, das Frühstück bei den Aufweckmammuts. Betreuerin Rena, Joel und Finn genießen Pfannkuchen. Foto: Ralf Steinhorst

Doch bevor die Mammutstadt richtig zum Leben erwacht, sind ab 7.30 Uhr morgens wieder die fünf Aufweckmammuts am Start, die sich um die 60 Frühbetreuungskinder kümmern. „Wir haben doppelt so viele Kinder hier wie im vergangenen Jahr“, erklärt Betreuerin Jenny, die zusammen mit Rena und Filmon auf die Kinder aufpasst, während Susanne und Zeynep sich um das Frühstücksbüfett kümmern. Dort sind Tomaten, Gurken, Melonen, Brötchen und sogar frisch zubereitete Pfannkuchen im Angebot. Während die Betreuer Getränke und Brötchen organisieren, bringen die Mädchen und Jungen Obst, Gemüse und Brotaufstriche von zu Hause mit. „Das Frühstück ist toll“, ist nicht nur Mammutstadtbewohner Kilian zufrieden.

Dass die Mammutschule mit den vielen Spielgeräten auch die Betreuer entlastet, weiß Rena zu schätzen: „Wir sind dankbar, dass wir das nutzen dürfen.“ Um 9.45 Uhr schließlich ist Abmarsch in die Stadtteile, während die Aufweckmammuts dann entweder den Kiosk ins Laufen bringen oder Vorbereitungen für das Mittagessen treffen.

Der siebte Tag in der Mammutstadt

1/31
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Ralf Steinhorst
  • Vertreter der Stadt Ahlen statteten der Mammutstadt einen Besuch ab. Und die Hitze schleicht sich auch rein. Foto: Stadt Ahlen

In den Stadtteilen werden vor dem Warm up ebenfalls erste Vorbereitungen getroffen, in Zechopolis hat Betreuer Julius das Wetter schon fest im Blick: „Denkt bitte daran, heute viel zu trinken!“ Dass das Warm up durch Wasserturmstedt weniger dem Aufwärmen der Muskeln als dem guten Reinrutschen in den Tag dient, ist klar. Als Betreuer Jürgen mit dem Wasserschlauch für künstlichen Regen sorgt, löst er damit Gekreische wie bei einem Wincent-Weiss-Konzert aus. Und dann sind auch die letzten wach.

Zeitgleich richtet Betreuerin Katharina das Einwohnermeldeamt ein und das Fundbüro: „Da sind über 100 Teile“, wundert sie sich über die vielen Kleidungsstücke, die auf Abholung durch ihre Besitzer warten. Schließlich sind auch ganz schön teure Sachen dabei.

Sommerzeit ist auch Urlaubszeit, deshalb hat auch wieder das Reisebüro geöffnet. Bio-Exkursion zur Werse, eine Fahrt in den Maximilianpark, ein Besuch bei der Feuerwehr und ein Aktionstag auf der Spielwiese im Wersestadion bieten Reiseberater für die restlichen Tage an. „Der Maxipark ist allerdings schon ausgebucht“, muss Betreuer Alexander ein Reiseziel schon wieder streichen. Wer sich für einen Mammon am Glücksrad versucht, kann sogar eine Reise gewinnen.

Fachbereichsleiterin Ulla Woltering nutzt den Vormittag zu einem Besuch in der Mammutstadt und staunt nicht schlecht, wie gut dort die Post arbeitet. Kaum hat sie ihren Brief übergeben, ist er schon umgehend beim Adressaten.

In der Mittagspause beantworten dann der Erwachsenenbürgermeister Dr. Alexander Berger und Mammutstadtbürgermeister Lennart in der Bürgermeistersprechstunde die Fragen der Mammutstadtbewohner, währenddessen sich Kämmerer Dirk Schlebes das Mammon-Zahlungssystem erklären lässt, aber auch Fragen beantwortet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6800446?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F1002505%2F
Umweltministerin Svenja Schulze verteidigt Klimaschutz-Paket
Umweltministerin Svenja Schulze verteidigt im Gespräch mit unserer Zeitung die Beschlüsse des Klimakabinetts.
Nachrichten-Ticker