Fr., 23.10.2020

Bernd Borgmann gibt nach 21 Jahren das Amt des Ortsvorstehers ab „Ich habe es gerne gemacht“

Im heimischen Büro kümmert sich Bernd Borgmann als Steuerberater immer noch um die Belange seiner Mandanten. Das jedoch in „reduziertem Umfang“, wie der 73-Jährige betont.

Ameke - Bernd Borgmann hat schon einiges erlebt – nicht nur in seiner Laufbahn als Steuerberater und Ratsmitglied. Denn seit nunmehr 21 Jahren kümmert er sich als Ortsvorsteher auch um die Belange der Bürger in Walstedde, Ameke und Mersch. Am 2. November ist damit nun Schluss. Von Dietmar Jeschke

Fr., 23.10.2020

„Café Kidz“ unter Corona-Bedingungen Jugendtreff soll am 2. November öffnen

Die „Drensteinfurter Spieletage“ genießen mittlerweile einen gewissen Kultstatus. Sie sollen nach Möglichkeit unter Corona-Bedingungen am ersten Adventswochenende stattfinden.

Drensteinfurt - Corona hin oder her: Die Saison im „Café Kidz“ soll trotzdem starten. Wenn auch später als geplant und unter besonderen Bedingungen. Von Dietmar Jeschke


Do., 22.10.2020

Rat tagt in der Dreingau-Halle „Sportlicher“ Sitzungsauftakt

Ungewöhnliche Tagungsort: Der Rat trifft sich zur konstituierenden Sitzung am 2. November in der Dreingau-Halle.

Drensteinfurt - Die Corona-Pandemie sorgt für zahlreiche ungewöhnliche Lösungen: Bedingt durch die einzuhaltenden Abstände zwischen den Teilnehmern findet die konstituierende Sitzung des Rates nicht in der Alten Post oder im zwischenzeitlich genutzten Forum der Teamschule, sondern in der Dreingau-Halle statt. Von Dietmar Jeschke


Do., 22.10.2020

Schlüsselzuweisungen 447 000 Euro weniger als kalkuliert

Dank deutlich besser als erwartet sprudelnder Steuereinnahmen muss die Stadt im kommenden Jahr mit weniger Schlüsselzuweisungen des Landes auskommen.

Drensteinfurt - Die Stadt muss im kommenden Jahr mit weniger Landesmitteln auskommen. Die Schlüsselzuweisungen werden laut erster Hochrechnung wohl um rund eine halbe Million Euro niedriger ausfallen als erwartet. Von Dietmar Jeschke


Mi., 21.10.2020

„Auerochsen-Woche“ auf Anfang 2021 verschoben Gourmets müssen sich gedulden

Die in Ems- und Emmerbachaue lebenden Heckrinder tragen ihren Teil

Rinkerode - Seit gut und gerne zehn Jahren laden die Nabu-Naturschutzstation und mehrere Gastronomen aus dem Münsterland immer Anfang November zur „Auerochsen-Woche“ ein. Nicht so in diesem Jahr. Aus logistischen Gründen musste die Aktion kurzfristig abgesagt werden. Von Nicole Evering


Di., 20.10.2020

SPD bringt eigenen Ortsvorsteher ins Spiel Überraschendes Posten-Gezänk

Gemeinsam mit Grünen und FDP bringt die SPD Dirk Zache als Ortsvorsteher ins Spiel.

Drensteinfurt - In mehreren Gesprächen hatten sich die die vier Ratsparteien über die Besetzung von Ausschüssen und Posten verständigt. Die Abstimmung schien eine Formsache. Für Verstimmung bei der CDU sorgte nun jedoch der Vorstoß der SPD, die den Drensteinfurter Ortsvorsteher gerne selbst stellen möchte. Von Dietmar Jeschke


Di., 20.10.2020

Landesamt legt Statistik vor 6739 Menschen pendeln täglich zur Arbeit

Das Drensteinfurt Gewerbegebiet (oben im Bild) ist zwar stetig gewachsen. Ein echter „Magnet“ für Beschäftigte ist es allerdings nicht, wie die Pendlerstatistik des Landes belegt.

Drensteinfurt - Drensteinfurt bleibt weiterhin einen Auspendlerstadt. Wie das statistische Landesamt mitteilt, verlassen täglich rund Dreiviertel der Erwerbstätigen ihren Wohnort, um zur Arbeit zu fahren. Von Dietmar Jeschke


Di., 20.10.2020

Hoteliers und Gastronomen kämpfen mit Einschränkungen „Die Leute gehen nicht mehr los“

Keine Hochzeiten, keine Festgesellschaften, keine Einnahmen: Hotel- und Restaurant-Betreiber sind derzeit arg gebeutelt.

Drensteinfurt/Rinkerode/Walstedde - Hoteliers und Gastronomen sind derzeit besonders arg gebeutelt. Die Sperrstunde und Teilnehmerbeschränkungen für private Feiern als verschärfte Regeln in Corona-Risikogebieten schlagen sich in Stornierungen und allgemeiner Zurückhaltung nieder. Die Unternehmen sorgen sich um ihre Existenz. Von Nicole Evering


Mo., 19.10.2020

„Weihnachtswunschaktion“ startet bald Schenken macht allen Freude

Zu seiner „Weihnachtswunschaktion“ ruft der Verein „Drensteinfurter Sonnenstrahl“ wieder auf.

Drensteinfurt - Zum nunmehr neunten Mal ruft der Verein „Drensteinfurter Sonnenstrahl“ die Bürger dazu auf, sich an der „Weihnachtswunschaktion“ zu beteiligen. So soll Kindern aus sozial benachteiligten Familien ein Weihnachtswunsch erfüllt werden. Zwei Spender erzählen, warum sie schon seit Jahren dabei mitmachen. Von Nicole Evering


So., 18.10.2020

Corona-Fallzahlen steigen weiter Kreis will Ausnahmen prüfen

Nach dem Kreis Recklinghausen und der Stadt Gelsenkirchen weist der Kreis Warendorf derzeit die höchste Sieben-Tage-Inzidenz im Regierungsbezirk Münster auf.

Kreis Warendorf - Die Zahlen steigen weiter. Nachdem die Sieben-Tage-Inzidenz am Samstag erstmals knapp die kritische 50er-Marke überschritten hatte und der Kreis Warendorf, wie berichtet, zum Risikogebiet erklärt worden war, gab die Kreisverwaltung am Sonntagmittag den neuen Wert bekannt: 60,5 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen. Von ne/pm


Sa., 17.10.2020

Partnerstädte tauschen sich auch in Corona-Zeiten aus Kontakt per Kurznachrichten

Bilder aus glücklicheren Tagen: Das letzte offizielle Treffen zwischen den Partnerstädten Ingré und Drensteinfurt fand Anfang November vergangenen Jahres bei der feierlichen Eröffnung des neugestalteten Marktplatzes statt.

Drensteinfurt - Das letzte offizielle Aufeinandertreffen ist beinahe ein Jahr her. Am 3. November 2019 waren auch einige Ehrengäste aus Ingré dabei, als der neugestaltete Marktplatz eröffnet wurde. Wie die Partnerstädte in Corona-Zeiten Kontakt halten, verrät Sprecherin Marion Fabian. Von Dietmar Jeschke


 

Fr., 16.10.2020

„Hexenring“ in Rinkerode Den Rindern ist das Gebilde nicht geheuer

Die Rinder beäugen den „Hexenring“ etwas kritisch.

Ein besonderes Naturphänomen hat Bauer Martin Große Wöstmann auf seinem Hof in der Rinkeroder Bauerschaft Hemmer entdeckt. Den Tieren war das Gebilde so gar nicht geheuer. Sie hielten lieber Abstand – und das nicht ganz zu Unrecht. Von ne


Do., 15.10.2020

Buch von Dr. Dirk Ziesing Auf den Spuren der Landwehr

Dr. Dirk Ziesing hat die Rolle der Westfalen in der Zeit der napoleonischen Krieg intensiv erforscht. Vermutlich sieben Drensteinfurter waren den Kämpfen zum Opfer gefallen.

Drensteinfurt/Sendenhorst - Vor acht Jahren fasste der promovierte Ingenieur Dr. Dirk Ziesing den Entschluss, die Rolle der Westfalen in der Zeit Napoleons näher zu untersuchen. In der Schlacht von Waterloo etwa sind auch Soldaten aus Drensteinfurt gefallen. Eine von 100 Gedenktafeln hat einst in der St.-Regina-Kirche gehangen. Von Dietmar Jeschke


Mi., 14.10.2020

Erhöhte Gefahr von Wildunfällen Runter vom Gas: Liebestolle Hirsche queren die Straßen

Rote Kreuze und Dreibeine mit Hinweisschildern weisen auch in der Davert auf den vermehrten Wildwechsel und Gefahrenstellen hin

Davenseberg/Rinkerode - Die Brunft hat begonnen, deshalb ist in Waldgebieten morgens und abends besondere Vorsicht geboten. Am Montag (12. Oktober) konnte zwischen Davensberg und Rinkerode ein Autofahrer vor einem die Straße querenden Damhirsch nicht mehr rechtzeitig bremsen. Jäger Klaus Frölich gibt Tipps, wie Wildunfälle zu vermeiden sind und was im Falle eines Falles zu tun ist. Von Nicole Evering


Di., 13.10.2020

CDU klärt Personalfragen Walstedde bekommt neuen Ortsvorsteher

Heinz Frie soll Ortsvorsteher in Walstedde und damit Nachfolger von Bernd Borgmann werden. Foto: CDU

Drensteinfurt - Die letzten offenen Personalfragen hat die CDU in ihrer jüngsten Fraktionssitzung geklärt. Walstedde bekommt einen neuen Ortsvorsteher, denn Bernd Borgmann legt dieses Amt Ende Oktober nieder. Und auch ein neuer erster stellvertretender Bürgermeister ist gefunden. Von ne/pm


Mo., 12.10.2020

Ausstellungseröffnung in der Alten Post Die letzte Chipstüte ist geleert

Kunsthistoriker Dr. Stephan Trescher führte in die Rauminstallation von Künstlerin Luzia-Maria Derks ein.

Drensteinfurt - In eine Art buddhistischen Tempel hat Luzia-Maria Derks die Alte Post verwandelt. Benutzt hat sie dafür ganz spezielle Verpackungsmaterialien – nämlich leere Chipstüten. So will die Künstlerin die Konsum- und Ernährungsgewohnheiten der Menschen sowie ihren Umgang mit Müll hinterfragen. Von Dierk Hartleb


So., 11.10.2020

Eichenprozessionsspinner: Stadt zieht Bilanz Hoffen auf strengen Dauerfrost

Blaumeisen gelten als natürliche Fressfeinde des Eichenprozessionsspinners. Um ihre Population zu erhöhen, waren auch in Drensteinfurt verstärkt Nistkästen aufgehangen worden. Einen sichtbaren Erfolg hat dieses Maßnahme allerdings nicht gebracht.

Drensteinfurt - Der Eichenprozessionsspinner hat sich zu einem weit verbreiteten Plagegeist entwickelt. Zur natürlichen Bekämpfung hatte die Verwaltung verstärkt Meisenkästen aufgehangen. Der Erfolg dieser Maßnahme ist allerdings kaum messbar. Nun hofft die Stadt auf einen kalten Winter. Von Dietmar Jeschke


So., 11.10.2020

Heimatfreunde haben Ackerboden untersucht Plaggenesch zeugt von Plackerei

Mit einem Probennehmer untersuchten die Heimatfreunde Norbert Unkhoff sowie Kurt und Liane Schmitz (v.l.) die Plaggenschicht im Bereich der Bauerschaften Rieth und Forsthövel.

Drensteinfurt - Mehr als zufrieden sind die Aktiven des Heimatvereins mit Blick auf die Resonanz, auf die die unlängst vorgestellte „Radrätselroute“ bislang gestoßen ist. Einer Frage, die sich bei Erstellung des Parcours ergeben hat, sind die Heimatfreunde nun selbst auf den Grund gegangen. Dafür waren Bodenproben nötig.


Sa., 10.10.2020

„Late Night Shopping“ am 30. Oktober Gemütlich, aber nicht zu gesellig

Bei Fackel- und Kerzenschein kann am 30. Oktober länger gebummelt werden.

Drensteinfurt - Es soll alles etwas kleiner ausfallen als beim beliebten „Moonlight Shopping“, das coronabedingt in diesem Oktober ja nicht stattfinden kann. Aber ein bisschen was lassen sich die Innenstadt-Kaufleute doch einfallen, um ihren Kunden einen gemütlichen abendlichen Einkaufsbummel zu ermöglichen. Zum „Late Night Shopping“ laden sie am Freitag, 30. Oktober, ein. Von ne


Sa., 10.10.2020

Kultur-Schnuppertag für Teamschüler Trommeln geht auch mit Maske

Ob Percussion, Graffiti oder Shuffle Dance: Bei den insgesamt fünf verschiedenen Workshops, die am Freitagvormittag im Kulturbahnhof angeboten wurden, konnten die Sechstklässler sich ausprobieren und kreativ werden.

Drensteinfurt - Mit ein paar Monaten Verspätung, aber deshalb nicht mit weniger Begeisterung haben die Sechstklässler der Teamschule am Freitagvormittag den Kulturbahnhof erobert. Der Kultur-Schnuppertag, der sonst immer vor Pfingsten von der Stadt angeboten wird, war coronabedingt in den Herbst verschoben worden. Von Nicole Evering


Sa., 10.10.2020

Versorgung mit Praktikumsplätzen klappt trotz Corona gut Nach den Ferien geht‘s „auf Schicht“

Ob Handwerk, Industrie oder Gesundheitsbranche: Nach den Herbstferien startet für die Zehntklässler das Praktikum. Die Versorgung mit Plätzen hat für die Teamschüler trotz der Corona-Pandemie gut funktioniert, berichtet Fachbereichsleiter Heiko Schwarz..

Drensteinfurt - Die Corona-Pandemie macht einigen Einrichtungen und Wirtschaftszweigen massiv zu schaffen. Auswirkungen auf das nun anstehende Praktikum der Zehntklässler der Teamschule hat das aber so gut wie nicht. Alle Schüler, die wollen, haben einen Platz gefunden. Von Dietmar Jeschke


Fr., 09.10.2020

Rauminstallation in der Alten Post Ein Schrein aus Chipstüten

Den Wegwerfartikel „Chipstüte“ präsentiert Künstlerin Luzia-Maria Derks in einem gänzlich anderen Kontext.

Drensteinfurt - Mit einfachsten Mitteln, nämlich mit Verpackungsmaterial, das zum Wegwerfen bestimmt ist, imitiert die Münsteraner Künstlerin Luzia-Maria Derks eine Welt voller Kostbarkeiten. Ihre Rauminstallation, die in erster Linie aus leeren Chipstüten besteht, ist ab Freitag, 9. Oktober, in der Alten Post zu sehen. Von Dierk Hartleb


Do., 08.10.2020

Corona: Infizierten-Zahl weitgehend konstant 130 Drensteinfurter in Quarantäne

Zwölf positiv getestete Personen meldet die Stadt – 15 der Kreis, womit die Zahl insgesamt weitgehend konstant bleibt. Derzeit stehen 130 Einwohner unter Quarantäne.

Drensteinfurt - Zum Ferienbeginn am Wochenende mahnt Bürgermeister Carsten Grawunder, die Coronaschutzbedingungen strikt einzuhalten. Derzeit befinden sich 130 Bürger in Quarantäne. Von Dietmar Jeschke


Do., 08.10.2020

79-Jährige prallt gegen Baum Konrad-Adenauer-Straße gesperrt

Die Fahrerin des VW Golf hatte Glück: Sie kam mit leichten Verletzungen davon.

Drensteinfurt - Nach einem Unfall war die Konrad-Adenauer-Straße in Drensteinfurt am Donnerstagmorgen zeitweise voll gesperrt. Eine 41-Jährige war gegen einen Baum geprallt. Von Dietmar Jeschke


1 - 25 von 1915 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.