Do., 14.05.2020

Lebensmittelausgabe der „Tafel“ startet wieder am 2. Juni Vorräte auffüllen und loslegen

Noch sind die Regale leer. Am 2. Juni aber will die „Tafel“ den Betrieb wieder aufnehmen. Bis dahin müssen Rudi Naerger, Stefan Gengenbacher und Petra Holler-Kracht (v.l.) vom Vorstand noch allerhand organisieren.

Drensteinfurt - Bedingt durch die Corona-Pandemie ist die Drensteinfurter „Tafel“ seit März geschlossen. Die Regale, in denen sich gewöhnlich die haltbaren Lebensmittel stapeln, sind leer. Durch die Lockerungen der Kontaktverbote soll die Ausgabestelle nun am 2. Juni wieder öffnen. Von Nicole Evering

Mi., 13.05.2020

Vermarktung im Gebiet „Mondscheinweg“ beginnt Stadt verkauft 55 Grundstücke

Am Montag beginnt die Vermarktung der städtischen Grundstück für das künftige Baugebiet „Mondscheinweg“. Zeitgleich sammelt die Stadt Vorschläge für die Straßenbenennung.

Drensteinfurt - Am kommenden Montag startet die Vermarktung der 55 städtischen Grundstücke im ersten Abschnitt des Baugebiets „Mondscheinweg“. Die Preise rangieren dabei zwischen 243 und 293 Euro pro Quadratmeter. Von Dietmar Jeschke, Dietmar Jeschke


Mi., 13.05.2020

Konzeptvergabe für Mehrfamilienhäuser Soziales bekommt mehr Gewicht

Das geplante Neubaugebiet „Mondscheinweg“ ist knapp 17 Hektar groß. Grafik: Stadt Drensteinfurt

Drensteinfurt - Ein neues Kapitel in der Grundstücksvermarktung schlägt die Stadt Drensteinfurt auf. Zum ersten Mal will sie städtische Flächen im Baugebiet „Mondscheinweg“ über eine Konzeptvergabe veräußern. Investoren müssen sich schriftlich bewerben. Die Verwaltung hofft auf kreative und innovative Ideen. Von Nicole Evering


Di., 12.05.2020

Anneliese Buntrock päppelt Rehkitz auf Zweite Chance für „Julia“

Im hohen Gras der Davert hat Klaus Frölich das Kitz entdeckt und es vor dem sicheren Tod bewahrt.

Rinkerode/Davensberg - Mittlerweile ist das Kitz recht fidel. Doch beinahe wären seine ersten Tage auf dieser Welt auch seine letzten gewesen. Nur durch das beherzte Eingreifen von Jäger Klaus Frölich und „Tiermutter“ Anneliese Buntrock hat das Kleine überlebt. Von Nicole Evering


Di., 12.05.2020

Patenschaft für eine Streuobstwiese Naturjuwel und Kulturgut

Ortsvorsteher Bernhard Stückmann, Ingo Meyer (Hegering), Reinhard Bertels (Baumschule Bertels) und Ludger Westhoff (Hegering, v.l.) auf der Streuobstwiese zwischen Elisenstraße und B 54. Der Hegering hat die Patenschaft für die städtische Fläche übernommen.

Rinkerode - Zwitschernde Vögel, summende Insekten, Fahrradfahrer und Spaziergänger mit ihren Hunden: Die Streuobstwiese zwischen Elisenstraße und B 54 ist ein idyllischer Ort für Mensch und Tier. Da die Wiese aber nicht nur Naturjuwel, sondern auch Kulturgut ist und folglich gepflegt werden muss, hat der Hegering nun die Patenschaft für die städtische Fläche übernommen. Von Nicole Evering


Mo., 11.05.2020

Plagegeist ist auf dem Vormarsch Heißes Wasser gegen den Eichenprozessionsspinner

Der Eichenprozessionsspinner sorgte bereits im vergangenen Jahr für einige Beeinträchtigungen. So war das Areal der Martinskirche zeitweilig für Besucher gesperrt.

Drensteinfurt - Die Corona-Krise ist längst noch nicht überstanden, da wirft ein anderer Plagegeist bereits seine Schatten voraus: Mit steigenden Temperaturen und satt-grünen Baumkronen beginnt auch die Zeit des Eichenprozessionsspinners – und mit ihm der „Feldzug“ gegen die gefährliche Raupe. Neben der Absaugmethode soll in diesem Jahr ein neues Verfahren angewandt werden. Von Dietmar Jeschke


So., 10.05.2020

Unfall auf dem Merscher Weg 34-Jährige prallt vor einen Baum

Die schwangere Fahrerin wurde nach der notärztlichen Versorgung ins Krankenhaus gebracht.

Drensteinfurt - Am Sonntagmorgen ereignete sich zwischen Drensteinfurt und Mersch ein Verkehrsunfall. Eine Frau war mit ihrem Auto von der Fahrbahn abgekommen. Von Dietmar Jeschke


Sa., 09.05.2020

Verein ist traurig über Absage „Geisterrenntag“ ausgeschlossen

In 108 Jahren Renntagsgeschichte haben Fahrer und Zuschauer schon einiges erlebt – wie hier beim „Regenrenntag 2019“. Erstmals muss die Traditionsveranstaltung nun abgesagt werden.

Drensteinfurt - Bereits Anfang März haben die Verantwortlichen des Rennvereins die „Reißleine“ gezogen: Die für Mitte August geplante 109. Auflage der Großveranstaltung wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Wie der Vorstand nun mitteilt, werde es auch keinen „Geisterrenntag“ ohne Zuschauer geben. Von Dietmar Jeschke


Fr., 08.05.2020

Schulleiter berichten über ihre Erfahrungen Unterricht im Ausnahmezustand

Unterricht am Tablet-Computer: Für die iPad-Klassen der Teamschule finden die Schulstunden seit nun fast zwei Monaten per Video-Konferenz, Apps und den dazugehörigen entsprechenden Aufgaben statt.

Drensteinfurt/Rinkerode/Walstedde - Die Folgen der Corona-Pandemie haben auch die heimischen Schulen hart getroffen. Wo es möglich ist, findet der Unterricht via Internet am Tablet-Computer statt. Im Schulausschuss berichteten die Schulleitungen über ihre Erfahrungen. Von Dietmar Jeschke


Do., 07.05.2020

Bücherei öffnet wieder Literarischer Lockdown ist beendet

Bücherfreunde können sich ab Sonntag in Drensteinfurt und Rinkerode wieder mit „frischer Literatur“ eindecken. Für den Büchereibesuch gelten jedoch einige besondere Schutzregeln.

Drensteinfurt - Das Leben nähert sich langsam wieder seinem normalen Gang. Das betrifft auch die Katholische Öffentliche Bücherei, die am Sonntag erstmals wieder ihre Pforten öffnen wird. Von Dietmar Jeschke


Mi., 06.05.2020

Baumaßnahme im Ossenbecker Baugebiet Drei Straßen bald ohne Schlaglöcher

In der Siedlung Ossenbeck sollen Glatzer Straße, Pommernweg (Bild) und Rankauer Weg erneuert werden. Für einen Teil der Kosten müssen die Anlieger aufkommen.

Drensteinfurt - Zumindest in Teilen werden Grundstückseigentümer in NRW in Zukunft bei den Straßenausbaubeiträgen entlastet. Diese seit Jahresbeginn geltende Neuregelung des Kommunalabgabengesetzes (KAG) wird in Drensteinfurt bald den Anliegern von Glatzer Straße, Pommernweg und Rankauer Weg zugute kommen. Von Nicole Evering


 

Mi., 06.05.2020

Eltern müssen auf Einhaltung der Hygiene-Regeln achten Spielplätze öffnen wieder

Viele Kinder haben sich in den zurückliegenden Wochen gewünscht, wieder auf den Spielplatz zu dürfen – ab heute darf wieder nach Herzenslust gespielt werden.

Drensteinfurt - Nach wochenlanger Schließung werden ab Donnerstag (7. Mai) die Spielplätze im Stadtgebiet wieder geöffnet. Wie die Stadt in ihrer Pressemitteilung schreibt, werden mit der Öffnung zeitgleich auch die Spielgeräte kontrolliert.


Mi., 06.05.2020

Erweiterung der Rinkeroder Grundschule Zum Essen in den Keller gehen ?

Über die Erweiterung der Grundschule Rinkerode diskutierten die Mitglieder des Bauausschusses.

Rinkerode - Um die derzeit gebotenen Abstände einhalten zu können, tagen die Ausschüsse nicht in der Alten Post, sondern in der Teamschule. Den Anfang machte am Montag der Bauausschuss. Er hatte unter anderem über die geplante Erweiterung der Grundschule Rinkerode zu beraten. Von Nicole Evering


Di., 05.05.2020

Trockenheit macht Landwirten zu schaffen Ernteverluste kaum zu verhindern

Auf den Äckern herrscht derzeit Trockenheit – eine wirkliche Besserung der Lage ist nicht in Sicht.

Drensteinfurt - Mit bangen Blicken schauen die Landwirte gen Himmel: Sind das Regenwolken? Wochenlang dauerte die Trockenperiode, ehe am Wochenende ein paar Niederschläge vielen. Sprichwörtlich ein Tropfen auf dem heißen Acker. Ernteverluste sind kaum mehr zu verhindern. Nur einen Vorteil hat die anhaltende Trockenheit... Von Ulrich Schaper


Mo., 04.05.2020

24-Stunden-Konzert für den guten Zweck Den Blick auch auf andere Probleme lenken

24 Stunden am Stück hat Michael Kolberg für den guten Zweck in seiner Rinkeroder Gitarrenschule musiziert.

Rinkerode - 24 Stunden am Stück für den guten Zweck musizieren: Dieses Projekt hat Gitarrenlehrer Michael Kolberg am vergangenen Wochenende umgesetzt – und damit sowohl viele Bürger im Ort, als auch weitere Interessierte über das Internet erreicht. Alle Geldspenden kommen der Welthungerhilfe zugute. Von Nicole Evering


Sa., 02.05.2020

Schlüsselübergabe an der neuen Caritas-Kita Startklar für den Regelbetrieb

In ordnungsgemäßem Abstand überreichte Bauherr Bernd Horstkötter Kita-Leiterin Nadja Entrup den symbolischen Schlüssel. Mit dabei waren Josef Schmedding, Gerda Borgmann und Ludger Althoff von der Caritas sowie Architekt Werner Rieping und der städtische Fachbereichsleiter Gregor Stiefel (v. li.).

Drensteinfurt - Die neue Caritas-Kita „Villa Kunterbunt“ ist bezugsfertig. Am dem 11. Mai könnte der Betrieb beginnen – wenn denn die Corona-Einschränkungen gelockert würden. Von Dietmar Jeschke


Fr., 01.05.2020

Stadt stellt am Montag ihr Plankonzept vor Millionen für die Grundschule

Der bisherige Klassentrakt (li.) der Katholischen Grundschule in Rinkerode soll einem Neubau auf der gegenüberliegenden Schulhofseite weichen.

Rinkerode - Nach umfangreichen Investitionen in die Grundschulen in Walstedde und Drensteinfurt ist nun die Grundschule in Rinkerode an der Reihe. Am Montag wird die Verwaltung ihren Entwurf für die umfassenden Um- und Neubauarbeiten im Bauausschuss vorstellen. Von Dietmar Jeschke, Dietmar Jeschke


Do., 30.04.2020

Friseursalons dürfen nach sechs Wochen ab Montag wieder öffnen Terminvergabe im Akkord

Noch sind die Plätze leer. Ab Montag darf Christoph Breer wieder Kunden bedienen.

Drensteinfurt/Rinkerode/Walstedde - Viele Menschen dürftigen bereits sehnsüchtig darauf warten: Am Montag dürfen die Friseure endlich wieder öffnen. Und der Andrang dürfte groß sein, wie die rege Nachfrage nach Terminen bereits jetzt zeigt. Von Nicole Evering


Do., 30.04.2020

Unter bestimmten Auflagen Gottesdienste sind wieder möglich

Grüne Punkte markieren die erlaubten Sitzplätze in den Kirchenbänken. Pastor Jörg Schlummer freut sich, dass eine gewisse Normalität auch in den Kirchen wieder Einzug hält.

Drensteinfurt - Die Pfarrgemeinde St. Regina lädt ab Samstag, 2. Mai, wieder zu den gewohnten Gottesdienstzeiten in ihre Kirchen ein. Doch die Gläubigen dürfen nur unter Auflagen zusammenkommen. Grüne Punkte markieren, wo in den Bänken Platz genommen werden kann. Von Nicole Evering


Di., 28.04.2020

Fehlende Liquidität Stadt stundet Steuerschulden

Der „Shutdown“ trifft die Wirtschaft hart. Da Drensteinfurt jedoch keine nennenswerte Großindustrie besitzt, halten sich die Gewerbesteuereinbußen in Grenzen.

Drensteinfurt - Die Folgen der Corona-Pandemie treffen nicht nur Bürger und Unternehmen, sondern auch die Städte und Gemeinden. Sie müssen mit deutlich rückläufigen Gewerbesteuereinnahmen rechnen. In Drensteinfurt bietet die Verwaltung Bürgern und Betrieben aber dennoch im Notfall Steuerstundungen an. Von Dietmar Jeschke


Di., 28.04.2020

Sophia Gorschlüter verlässt Drensteinfurt Wirtschaftsförderer gesucht

Ihren Bewerbungsentwurf für das Dreingaufest wird Sophia Gorschlüter nicht in die Tat umsetzen. Die Wirtschaftsförderin verlässt die Verwaltung. Ob das Stadtfest – hier ein Bild aus dem Jahr 2018 – überhaupt stattfinden wird, ist mehr als fraglich.

Drensteinfurt - Nur gut vier Monate nach der Neubesetzung des Postens der städtischen Wirtschaftsförderin sucht die Verwaltung nun abermals Ersatz. Mit Ende der Probezeit ist Sophia Gorschlüter, die im Dezember die Nachfolge von Ute Homann übernommen hatte, ausgeschieden. Von Dietmar Jeschke


Di., 28.04.2020

Pfarrer em. Ludger Funke nimmt sich gerne Zeit Mit „Herz und Seele“ Seelsorger

In der Kapelle des Malteserstifts feiert Pfarrer em. Ludger Funke in Nicht-Corona-Zeiten gerne Gottesdienste.

Drensteinfurt - Pfarrer Ludger Funke lebt seit drei Jahren in Drensteinfurt. Viel Zeit hat er seitdem auch im Malteserstift St. Marien verbracht, hält dort – im Wechsel mit den anderen Pastoren in der Gemeinde – Gottesdienste, macht Geburtstagsbesuche – und ist eben auch „mit Herz und Seele“ Seelsorger, wie er selbst sagt. Von Nicole Evering


Sa., 25.04.2020

Gleichstellungsbeauftragte im Gespräch „Einmalzahlung darf nur ein Anfang sein“

In den örtlichen Geschäften und Praxen hängt Elke Göller Plakate mit den wichtigsten Telefonnummern auf, an die Menschen in Notsituationen sich jederzeit wenden können.

Drensteinfurt - Auf die immer noch bestehenden Gehaltsunterschiede bei Männern und Frauen hat die städtische Gleichstellungsbeauftragte Elke Göller schon häufig vehement hingewiesen. Im Interview erklärt sie, warum dieses Thema während der Corona-Pandemie noch einmal an zusätzlicher Bedeutung gewinnt. Und auch die Sorge vor zunehmender häuslicher Gewalt treibt Göller um. Von Nicole Evering


Fr., 24.04.2020

Stadt: Bestand hat sich deutlich erhöht Ein gutes Jahr für Erdkröten

Auf ihrer Wanderschaft zu den Laichgewässern müssen die Erdkröten oft vielbefahrene Straßen überqueren. Wie hier entlang der Landesstraße 671 in Mersch werden daher seit vielen Jahren auch andernorts Fangzäune aufgestellt.

Drensteinfurt - Trotz Corona-Pandemie gibt es für alle Naturfreunde auch gute Nachrichten: Wie die Stadtverwaltung mitteilt, wurden bei der jüngsten Aktion zum Schutz der Erdkröten deutlich mehr Tiere gezählt als in den Jahren zuvor. Von Dietmar Jeschke


Fr., 24.04.2020

gfw reagiert auf corona-bedingte Einzelhandels-Probleme „on“ und „off“ am Kunden

Ein Effekt der Corona-Pandemie: Bisher online nicht (so) aktive Händler erkannten Handlungsbedarf.

Kreis Warendorf - „Vor Corona“ reichte vielen Einzelhandelsbetrieben Stamm- oder Laufkundschaft. Während des Verkaufsverbots in der Pandemie wandten sich viele an die Kreis-Wirtschaftsförderung: Wie werde ich online aktiv? Die gfw reagierte. Von Jörg Pastoor


101 - 125 von 1808 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.