Drensteinfurt
Camper willkommen

Mittwoch, 05.08.2009, 21:08 Uhr

Drensteinfurt - Die Stadt hat am Erlbad eine neue Infotafel zur Nutzung und verbesserten Ausstattung der Reisemobilstellplätze aufgestellt. Die drei gepflasterten Stellplätze liegen in ummittelbarer Nähe zum Eingangsbereich des Bades. „Eine kostenlose Nutzung ist bis zu drei Nächten möglich. Komfortable neu errichtete Ver- und Entsorgungs­möglichkeiten stehen den Campern während der Öffnungszeiten des Freibades von Mai bis September zur Verfügung“, teilt Bürgermeister Paul Berlage mit. „Die Verbesserungen des Stell­platzes wurden vom Kreis finanziell gefördert.“ Mit den Stellplätzen wolle die Stadt dem immer größer werdenden Mobilen-Tourismus gerecht werden. Rund 500 000 Reisemobile seien in Deutschland zugelassen, von denen die meisten Fahrräder an Bord hätten, um den Standort zu erkunden. Ein Reisemobil-Tourist gebe pro Tag rund 45 Euro an den jeweiligen Standorten aus. „Die Stellplätze werden gut angenommen, durch die verbesserte Ausstattung wird die Nachfrage noch größer werden“, ist Berlage zuversichtlich.

„Die Camper melden sich an der Freibadkasse an und bekommen dort touristische Informationen und alles Wissenswerte über Drensteinfurt und die Region“, sagte Wirtschaftsförderin Ute Homann.

Die Einrichtung der Stellplätze in Drensteinfurt werde über Fachzeitschriften, Kataloge und das Internet bekannt gemacht.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/457867?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F702702%2F702707%2F
Fuß- und Radweg entlang des Kanals bei Regen nicht benutzbar
Die Westseite des Kanalufers ist als Radweg zwischen Münster und Hiltrup ideal
Nachrichten-Ticker