Drensteinfurt
197 000 Euro in den Miesen

Sonntag, 25.12.2011, 16:38 Uhr

Drensteinfurt - Die Erlbadsaison 2009 endet zwar am kommenden Samstag, und es steht bereits fest, dass rund 106 000 Besucher die Erlbadkassen passiert haben. Doch in der Sitzung des Ausschusses für Schule, Sport und Kultur wurde am Donnerstagabend erst einmal für das Jahr 2008 Bilanz gezogen. 93 262 Freibadfreunde kamen an 131 Badetagen. Das ist keine berauschende Zahl - bei dem bescheidenden Sommer 2008 aber auch kein Wunder.

Dass ein Freibad für eine Stadt ein Zuschussgeschäft ist, ist kein Geheimnis. Der „Erlbadbericht 2008“ weist aus, dass die Stadt 197 000 Euro zuschießen muss, weil die Ausgaben die Einnahmen deutlich überschreiten. Der Zuschussbedarf liegt um 27 700 Euro über dem des Jahres 2007.

Im Vergleich mit den Freibädern in der Nachbarstädten nimmt das Erlbad auch 2008 wieder eine Spitzenposition ein. Kein Bad kommt der 93 000-Besucher-Marke nahe. Das Freibad in Ahlen besuchten 72 777 Gäste. Ins Südbad in Hamm gingen 72 039 Wasserratten. 70 074 Gäste zählte das Telgter Freibad. Am Ende des Rankings liegen das Freibad Beckum (49 310) und das Hammer Selbachpark-Bad (42 776).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/511033?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F702702%2F702706%2F
Nachrichten-Ticker