Drensteinfurt
Reise durch Operngeschichte

Sonntag, 18.04.2010, 23:04 Uhr

Walstedde - In der Kaminhalle des „Hauses Walstedde“ findet am Sonntag, 25. April, das Auftaktkonzert der Saison 2010 der „Kulturscheune“ Walstedde statt. Mit historischen Instrumenten und expressivem Gesang spannt das dreiköpfige „Ensemble Variate“ einen großen Bogen von der Entstehung der Oper um 1600 bis zu Georg Friedrich Händels grandiosen Bühnenwerken: „opereske“ Theatermusik, mythische und auch urkomische Kantaten, bis schließlich am Schluss des Konzertes die Ouvertüre zu einer großen Oper erklingt.

Der Drensteinfurter Regionalleiter der Musikschule Warendorf, Andreas Klingel (Barockvioline, Cembalo), Brigitte Meier-Sprinz (Blockflöten, Lauteninstrumente) und Olaf Tetampel (Viola da gamba, Gesang) sind seit vielen Jahren auf historische Instrumente und Spieltechniken spezialisiert. Tetampel: „Um 1600 wurde es richtig spannend in der Musikgeschichte. Eher zufällig ist dabei die Oper entstanden: Im rekonstruktiven Eifer haben die ,Wissenschaftler und Musiker des ausgehenden 16. Jahrhunderts in Italien antike griechische Tragödien ,ausgegraben und zur Aufführung gebracht. Freilich nicht ohne sie an ihren Zeitgeschmack anzupassen, mit Instrumenten und Kostümen ihrer Zeit. Was dabei herauskam, prägt unsere Musikwelt bis heute.“ Dabei bot der Opernbetrieb immer auch Anlass zur Spöttelei, heißt es in der Ankündigung. Im Konzert wird auch eine Persiflage auf die eitlen Opernsänger zu hören sein.

„Auch vor der Erfindung von Schallplatte und CD wurde Musik im handlichen Format verbreitet. Große Opern wurden so umgeschrieben, dass man sie zu Hause spielen konnte, mit zwei bis drei Musikern. So konnte man auch Musikstücke kennenlernen, die im Theater vor Ort nicht gegeben wurden“, erklärt Klingel einen weiteren Bestandteil des Konzertprogrammes.

Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt beträgt neun Euro, ermäßigt sechs Euro. Karten sind nur an der Abendkasse erhältlich, können aber im „Haus Walstedde“, info@kulturscheune-walstedde.de oder ' 0 23 87/ 91 94 415, vorbestellt werden. Vorbestellte Karten müssen bis eine halbe Stunde vor Konzertbeginn abgeholt werden.

Die „Kulturscheune“ wartet auch in dieser Saison wieder mit einem umfangreichen Programm von Theater- und Musikveranstaltungen auf. Die nächste Veranstaltung findet am Samstag, 1. Mai, statt. Dann besucht die Kabarettistin Nessi Tausendschön Walstedde, bevor am Samstag, 8. Mai, „Die Bullemänner“ kommen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/192071?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F702687%2F702698%2F
Nachrichten-Ticker