Drensteinfurt
Umsonst und draußen

Donnerstag, 26.08.2010, 23:08 Uhr

Drensteinfurt - Nach anfänglichen Planungsschwierigkeiten steht nun das Programm des „ersten Drensteinfurter Kultursommers“ fest. „Vom 17. bis 24. September heißt es ,Kultur umsonst und an besonderen Orten in der Drensteinfurter Innenstadt“, berichtet die städtische Wirtschaftsförderin Ute Homann .

Mit einem Abwechslungsreichen Programm mit viel Swing, Jazz und Blues macht am Freitag, 17. September, ab 20 Uhr die „B-Sharp-Bigband“ mit einem Open-Air-Konzert der vor dem Bürgerhaus Alte Post den Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe.

Zweiter Höhepunkt des Drensteinfurter Kultursommers wird die Aufführung des Stummfilms „Salome“, nach einer Komödie von Oscar Wilde, begleitet durch den Organisten Andreas Blechmann, am Sonntag, 19. September, um 20 Uhr in der Pfarrkirche St. Regina sein.

Zum Abschluss des „ersten Drensteinfurter Kultursommers“ werden die Veranstalter dann noch ein absolutes Highlight präsentieren, verspricht Ute Homann. Am Freitag, 24. September, wird um 19 Uhr ein „Sinfonie-Open-Air-Konzert“ auf dem Vorplatz der Pfarrkirche St. Regina stattfinden.

Unter der Leitung von Norbert Hennenberg und Andreas Klingel werden rund 80 Musiker des Sinfonische Blasorchesters und des Sinfonieorchesters der Musikschule Beckum-Warendorf eine große Bandbreite sinfonischer Musik für Blasorchester, unter anderem mit Werken von Kees Vlak und Rolf Rudin, sowie Musik für klassisches Sinfonie-Orchester, unter anderem mit der „Ankunfts-Sinfonie“ von Johannes Matthias Sperger, einem Solo-Konzert von W. Babell und der berühmten „Abschieds-Sinfonie“ von Joseph Haydn, präsentieren.

Der „Drensteinfurter Kultursommer“ werde in diesem Jahr erstmals gemeinsam von der Musikschule Beckum-Warendorf, der katholischen Kirchengemeinde St. Regina und der Stadt Drensteinfurt organisiert und durchgeführt. „Das Besondere an der neuen Veranstaltungsreihe ist der freie Eintritt für alle Veranstaltungen und die Wahl der besonderen Aufführungsorte, die größere Besucherzahlen ermöglichen“, so Ute Homann.

„In diesem Jahr fangen wir erst einmal mit drei Veranstaltungen an“, erläutert der Fachbereichsleiter für Kultur, Gregor Stiefel. „Ziel ist es in den nächsten Jahren, den Drensteinfurter Kultursommer weiter auszuweiten und dauerhaft als feste Veranstaltungsreihe in den Sommermonaten zu etablieren. Im kommenden Jahr wird die Veranstaltungsreihe sicherlich deutlich früher beginnen“, ist sich Stiefel sicher.

„Es ist angedacht den ,Drensteinfurter Kultursommer künftig jährlich durchzuführen und langfristig als auch überregional bedeutsame Marke aufzubauen“, so Wirtschaftsförderin Ute Homann. „Aus diesem Grunde haben wir bereits ein ansprechendes Logo und ein neues Layout für den Drensteinfurter Kultursommer entwickelt.“

Dank der Unterstützung des Mitinitiators Jürgen Blümer sei zusätzlich eine eigene Internetpräsenz für den Kultursommer erstellt worden. Unter www.drensteinfurter-kultursommer.de finden Interessierte weitere Detailinformationen zur diesjährigen Veranstaltungsreihe.

„Langfristig soll somit jeweils in den Sommermonaten eine bunte Mischung aus kulturelle Veranstaltungen mit Konzerten, Theateraufführungen, Lesungen, Ausstellungen, Führungen und Vorträgen an besonderen oder ungewöhnlichen Plätzen, Orten und Räumen angeboten werden, die für möglichst viele Drensteinfurter Bürger frei zugänglich sein sollen“, erklärt Ute Homann. „Die Planungen für das kommende Jahr laufen bereits. Eine breitere Beteiligung von Drensteinfurter Vereinen, Gruppen, Bands und Bürger wird angestrebt.“ Ein weiterer Wunsch der Veranstalter sei die Gewinnung von Sponsoren für die einzelnen Veranstaltungen oder für die gesamte Veranstaltungsreihe. In diesem Jahr haben die Besucher der drei Veranstaltungen die Möglichkeit, den Kultursommer mit einer Spende vor Ort zu unterstützen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/161605?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F702687%2F702692%2F
Nachrichten-Ticker