Drensteinfurt
Sommerfahrt 2011 führt durch die Berge

Montag, 22.11.2010, 15:11 Uhr

Drensteinfurt - Die Messdiener der Gemeinde St. Regina haben ein vollgepacktes, erfolgreiches Jahr hinter sich gebracht. Am Sonntagnachmittag klang das Jahr traditionell mit dem „bunten Nachmittag“ in der Festhalle Volkmar aus.

Ein reichhaltiges Programm wartete auf die zahlreich erschienen Messdiener, Eltern und Freunde. Begonnen wurde mit einer Fotoreportage über das vergangene Jahr. Mit Kommentaren und Musik begleitet, ließen die Minis unter anderem die Nikolausfeier, den Weihnachtsmarkt, das Dreikönigssingen und Fahrten ins Schwimmbad oder ins Phantasialand Revue passieren.

Anschließend wurden gesangliche Beiträge und Sketsche geboten, ehe die Vorsitzende Ines Volkmar auf die Sommerfahrt der Mädchen zurückblickte. Diese nahmen gemeinsam mit den Ministranten aus Walstedde und Rinkerode an der Messdienerwallfahrt nach Rom teil. Höhepunkt der Fahrt war ein Treffen von rund 53 000 Messdienern auf dem Petersplatz. Nach der Mädchenfahrt stand die Jungen-Sommerfahrt auf dem Programm. Diese führte von Vaduz nach Worms durch die Voralpen und das Rheintal.

Anschließend dankten die Eltern der Fahrtenleitung um Markus und Claus Korbeck sowie Volker Hugemann für ihr Engagement. Die Fahrtenleitung gab gleichzeitig die Route für das kommende Jahr bekannt: Diese führt von Berchtesgaden über Salzburg, Linz und Wien nach München. Anmeldung ist voraussichtlich im Februar.

Neben der Strecke verkündete Ines Volkmar auch eine Umstrukturierung der Gruppenstunden. Ab Februar wird es ein Mal im Monat einen „Messdienersamstag“ geben. Dann treffen sich alle Minis und können sich in verschiedene Gruppen mit verschiedenen Interessen einteilen. Damit soll erreicht werden, dass wieder mehr Messdiener an den Gruppenstunden teilnehmen. „Denn eine Stadtrallye mit 20 Leuten macht mehr Spaß als eine mit nur fünf Leuten“, erklärt Ines Volkmar.

Zum Abschluss traten traditionell „Die drei lustigen Regenschirme“ auf. Benedikt Buschhoff, Noelle Bouchette und Max Bolsmann nahmen Drensteinfurts Ereignisse wie die Kirchenfusion oder den Brand der Postautos gekonnt aufs Korn.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/268014?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F702687%2F702689%2F
Nachrichten-Ticker