Drensteinfurt
Fracking genau unter die Lupe nehmen

Freitag, 11.03.2011, 14:03 Uhr

Drensteinfurt - Die Stadt Drensteinfurt und die Bürgerinitiative gegen Gasbohren (BIGG) wollen die Bürger über die geplanten Bohrungen nach Gas detailliert auf dem Laufenden halten. Am Donnerstag, 24. März, wird um 19 Uhr zu einer Informationsveranstaltung in die Realschule eingeladen. Schwerpunkt soll das umstrittene Fracking-Verfahren sein.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Paul Berlage stellen Norbert Stahlhut und Hans-Hermann Nack von ExxonMobil den Informations- und Dialogprozess vor. Wie Fracking funktioniert, erläutern Dr. Harald Kassner und Dieter Sieber, ebenfalls von Exxon. Dr. Werner Zittel von der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik hält einen Vortrag zum Thema „Unkonventionelle Erdgasförderung - kritische Bewertung“.

Eine Frage- und Diskussionsrunde schließt sich an, an der BIGG-Vorsitzender Stefan Henrichs, der Leiter des Amtes für Umweltschutz beim Kreis Warendorf, Carsten Rehers, und ein Vertreter des Bergamtes bei der Bezirksregierung in Arnsberg teilnehmen. Die Moderation übernimmt Carsten Grawunder.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/134123?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F702674%2F702684%2F
Nachrichten-Ticker