Erlbad ist geöffnet
Andreas Notz wartete mehr als fünf Stunden

Drensteinfurt -

Die Erlbadsaison ist am Sonntagmorgen eröffnet worden. Erster Badegast war Andreas Notz, der einige Strapazen in Kauf genommen hatte, um das ausgelobte Präsent zu bekommen.

Sonntag, 05.05.2013, 14:05 Uhr

Das Warten hat sich gelohnt: Andreas Notz (li.) erhielt aus den Händen von Andreas Willuweit den ersehnten Gutschein für die Saisonkarte.
Das Warten hat sich gelohnt: Andreas Notz (li.) erhielt aus den Händen von Andreas Willuweit den ersehnten Gutschein für die Saisonkarte. Foto: -anf-

Mehr als fünf Stunden hatte Andreas Notz am Sonntagmorgen schon vor dem Erlbad verbracht, bevor Schwimmmeister Andreas Willuweit pünktlich um 9 Uhr die Pforten öffnete. Seit 3.45 Uhr am frühen Morgen hatte Andreas Notz vor dem geschlossenen Bad gestanden, um endlich einmal der erste Badegast der Saison zu sein. Und in diesem Jahr war es ihm gelungen.

Zwar war er nicht der Einzige, der schon weit vor Eröffnung vor den Glastüren gestanden hatte, doch er war der Erste. Auch Schwimmmeister Andreas Willuweit freute sich darüber, dass einer seine jahrelangen Stammgäste in diesem Jahr der erste Besucher war. Vor zwei Jahren hatte Andreas Notz das Präsent ganz knapp verpasst, da er der zweite Besucher gewesen war. Doch in diesem Jahr konnte er sich über einen Gutschein für eine Saisonkarte freuen.

Ab sofort können sich alle Badegäste über andere Öffnungszeiten freuen. Montags öffnet das Freibad schon um 12 Uhr, anstatt wie gewohnt um 14 Uhr. Doch auch an den restlichen Wochentagen ist es nun möglich, früher ein paar Bahnen im kühlen Nass zu ziehen. Dienstags bis Sonntags öffnen die Türen nun schon um 8 Uhr, also eine Stunde eher als in den vergangenen Jahren. Das Frühschwimmen am Donnerstag beginnt wie gewohnt um 6.30 Uhr. Täglich kann bis 20 Uhr geschwommen und geplanscht werden. Doch auch für die Schulen sind die früheren Öffnungszeiten optimal, da der Schulsport im Freibad nun auch schon um acht Uhr, also pünktlich zur ersten Schulstunde, beginnen kann.

Ansonsten gibt es im Erlbad nicht viel Neues. Personal und Eintrittspreise sind geblieben. Andreas Willuweit freut sich auf eine neue Saison und hofft, wie wohl alle, „auf einen ordentlichen Sommer.“ Da viele Freibäder in der Umgebung noch geschlossen sind, ist Willuweit froh und stolz, dass die Pforten in Drensteinfurt nun geöffnet sind. „Es ist das erste Mal richtig gutes Wetter, und wir stehen bereit,“ freute er sich.

Bei angenehmen 24°C Wassertemperatur konnten Andreas Notz und die zahlreichen anderen Badegäste die erste Züge genießen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1642863?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F1792418%2F1792419%2F
Nachrichten-Ticker