Sparkassen-Stiftung belohnt Schüler
Notebooks für die Besten

Drensteinfurt -

Zum achten Mal zeichnete die Sparkassen-Stiftung Schüler aus, die die zehnte Klasse als Jahrgangsbeste abgeschlossen haben. Im Fokus standen dabei vor allem Spitzenleistungen in den Fächern Mathematik, Technik, Informatik, Biologie, Chemie und Physik. Belohnt wurden in diesem Jahr Felix Franke von der Hauptschule sowie Philip Hellmund und Fabian Neuhaus von der Städtischen Realschule.

Montag, 29.07.2013, 21:00 Uhr

„Meinen Respekt: Für diese hervorragenden Leistungen braucht es vor allem viel Interesse und jede Menge Motivation“, lobte Bürgermeister Paul Berlage, gleichzeitig auch Kuratoriumsmitglied der Sparkassen-Stiftung für Ahlen, Drensteinfurt und Sendenhorst, die Schüler aus Drensteinfurt bei der Übergabe des diesjährigen Bildungsförderpreises.

Bereits zum achten Mal zeichnete die Sparkassen-Stiftung Schüler aus, die die zehnte Klasse als Jahrgangsbeste abgeschlossen haben. Im Fokus standen dabei vor allem Spitzenleistungen in den Fächern Mathematik, Technik, Informatik, Biologie, Chemie und Physik. Belohnt wurden in diesem Jahr Felix Franke von der Hauptschule sowie Philip Hellmund und Fabian Neuhaus von der Städtischen Realschule. Sie durften sich über ein funkelnagelneues Notebook freuen.

„Gute Leistungen brauchen aber auch ein gutes Umfeld – angefangen von der Unterstützung zu Hause bis zum Klima an der Schule. Deshalb geht mein Dankeschön auch an die Pädagogen und die Eltern. Ihr Engagement hat in einem hohen Maße dazu beigetragen, dass wir heute so viele Schüler für ihre sehr guten Leistungen auszeichnen dürfen“, erklärte Roland Klein, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Münsterland Ost, bei der Preisübergabe.

Die Sparkasse hat neben den guten Leistungen aber auch die Stärkung der sozialen Kompetenz im Blick. Denn pro Schule wurde ein Sonderpreis an diejenigen verliehen, die für das Miteinander in der Schule Wichtiges geleistet haben, etwa als Streitschlichter oder als Schulsanitäter. Dieses Mal durften sich Vincent Groll von der Drensteinfurter Hauptschule sowie Robin Lachowicz von der Realschule über die zusätzlichen Notebooks freuen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1814761?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F1792418%2F1880016%2F
Mühlenhof-Chefin schon wieder weg
Alwine Glanz (34) geht als Museumsdirektorin.
Nachrichten-Ticker