Oktoberfest
800 begeisterte Gäste

Drensteinfurt -

Dirndl und Lederhosen bestimmten beim neunten Rinkeroder Oktoberfest das Bild. Die 800 Gäste waren allerbester Stimmung.

Freitag, 03.10.2014, 20:10 Uhr

Wer zum Oktoberfest geht, der muss auch entsprechend gekleidet sein. Diese jungen Damen waren – wie die übrigen Gäste auch – allerbester Stimmung
Wer zum Oktoberfest geht, der muss auch entsprechend gekleidet sein. Diese jungen Damen waren – wie die übrigen Gäste auch – allerbester Stimmung Foto: -phi-

Alle zwei Jahre kommt in Rinkerode im Herbst Volksfeststimmung auf. Wenn die Freiwillige Feuerwehr ihr Oktoberfest ausrichtet, sind schon Stunden vor Beginn im Dorf fast nur noch Dirndl und Lederhosen zu sehen. Rund 800 Gäste waren wie in den Jahren zuvor in die große Halle der Baumschule Eschweiler in der Bauerschaft Hemmer gekommen. Alle Karten waren bereits im Vorverkauf an die Frau oder den Mann gebracht worden.

Den Fassanstich übernahm der stellvertretende Bürgermeister Josef Waldmann und eröffnete damit das mittlerweile neunte Oktoberfest der Feuerwehr . „Die Stimmung, der super Service und die Leute machen einfach den Reiz der Veranstaltung aus“, erzählte Christian Dahlmann.

Für die typische Oktoberfestmusik sorgte die Band „Die Rebellen“, und als Verpflegung gab es dazu typisch bayrische Spezialitäten wie Kartoffelbrei mit Sauerkraut, Schweinshaxen und natürlich Brezeln. Ganz wie auf der Wies’n hatte jeder Tisch seine eigene Kellnerin oder seinen eigenen Kellner, die in Dirndl oder Lederhose die Gäste mit Original-Oktoberfestbier versorgten.

Die gesamte Veranstaltung wird von der Feuerwehr in Eigenregie organisiert. So verkaufte etwa die Jugendfeuerwehr Brezel und betreute die Garderobe.

„Wir sind mit der Resonanz sehr zufrieden. Da zahlt sich die viele Arbeit im Vorfeld aus“, so Christian Bruns vom Löschzug Rinkerode.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2784799?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F2592622%2F4852384%2F
Prinz Thorsten II. und Tief „Yulia“ stürmen das Rathaus
„Yulia“ machte nicht nur die Fidelen Bierkutscher um Präsident Heinz Kenter (mit Schirm) nass.
Nachrichten-Ticker