31. Drensteinfurter Weihnachtsmarkt
Glühweinduft und Adventslieder

Drensteinfurt -

Besinnliche Weihnachtsstimmung herrschte am Samstag und Sonntag beim 31. Drensteinfurter Weihnachtsmarkt in der Innenstadt. Für die zahleichen Gäste gab es an den 75 Ständen und Hütten viel zu entdecken. Auf der Bühne auf dem Marktplatz war für ein buntes Unterhaltungsprogramm gesorgt.

Sonntag, 06.12.2015, 22:12 Uhr

Vor der Bühne auf dem Marktplatz war eine Menge los. Den zahlreichen Besuchern wurde ein buntes Programm geboten. An den Hütten standen die Gäste bei dem einem oder anderen Getränk beisammen.
Vor der Bühne auf dem Marktplatz war eine Menge los. Den zahlreichen Besuchern wurde ein buntes Programm geboten. An den Hütten standen die Gäste bei dem einem oder anderen Getränk beisammen. Foto: -anf-

Glühweinduft, adventliche Klänge, glitzende Weihnachtsbäume und leuchtende Kinderaugen – der 31. Drensteinfurter Weihnachtsmarkt hielt am Wochenende wieder für jeden Geschmack etwas bereit. Alles war angerichtet für einen wunderschönes Adventswochenende mit heißem Kakao, leckeren Köstlichkeiten und gemütlichem Beisammensein. Und auch das Wetter machte den Standbetreibern nicht so sehr einen Strich durch die Rechnung, wie zuvor befürchtet. Bei Temperaturen um zehn Grad lockte es zahlreiche Gäste in die Innenstadt. Auch die Geschäfte in der Innenstadt lockten am Sonntag mit offenen Türen und vielen Angeboten.

Aufgrund neuer Sicherheitsbestimmungen hatte fast keine Hütte mehr ihren üblichen „Stammplatz“. Die Organisatoren von der IG Werbung hatten so aber auch für ein verändertes Bild gesorgt.

Das abwechslungsreiche Bühnenprogramm bot eigentlich für jedermann etwas. Am Samstag präsentierten auf der Bühne zunächst die Chöre der katholischen Kirchengemeinde St. Regina Adventslieder. Nicht zuletzt dadurch erinnerte sich ein jeder daran, dass Weihnachten nicht mehr fern ist. Im Anschluss gab es Ballett- und Hip-Hop-Darbietungen des Ballettstudios von Ute Wetter. Die Tänzerinnen und Tänzer hatten in diesem Jahr den Vorteil, nicht frieren zu müssen.

Auch der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde präsentierte die Highlights aus seinem Repertoire. Am Abend, bei Kerzenschein und Lichterglanz, machten „The Rocketeers“ wieder mächtig Stimmung in der „guten Stube“.

Zwar brachte der Sonntag einige dunkle Wolken. Trotzdem schlenderten mehr Menschen durch die Straßen als am Vortag. Auf der Bühne spielten Schüler der Grundschule Weihnachtslieder auf der Blockflöte. Auch die Tanzgruppen der DJK zeigten ihr Können. Tänzerisch ging es am Nachmittag mit den Gruppen „Skillz To Move“ und „Dancing Kids“ der Walstedder Fortuna weiter.

Am Nachmittag durften dann alle mitmachen. Beim „Rudelsingen“ war jeder gefragt, denn singen kann ja bekanntlich jeder – der eine gut, der andere weniger gut.

Das Highlight für die kleinen Besucher war der Nikolaus, der eine Geschichte und jede Menge „Stutenkerle“ im Gepäck hatte.

Die Besucher genossen leckeren Glühwein und Kakao, probierten Waffeln, Plätzchen, Reibekuchen sowie andere Spezialitäten und konnten jede Menge Deko, handgefertigte Artikel und auch warme Kleidung kaufen – falls der Winter doch noch Einzug im Münsterland hält.

Der Weihnachtsmarkt war auch in diesem Jahr wieder ein buntes, strahlendes Fest für die ganze Familie.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3670385?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F4852369%2F4852370%2F
Nachrichten-Ticker