Open-Air im Erlbad
Party bis der Donner grollt

Drensteinfurt -

Die Wettermeldungen ließen am Nachmittag zunächst nichts Gutes erahnen. Umso erleichterter war Organisatorin Sabrina Pohlkamp, als am Ende doch alles „glatt über die Bühne“ gegangen war. Zwar gab es ein paar Tropen, aber das befürchtete Unwetter bleib bei der „Mallorca Nacht“ im Erlbab aus.

Sonntag, 28.08.2016, 19:08 Uhr

Da gehts lang! Sagte Axel Fischer. Und die Party-Gemeinde ließ sich nicht zwei Mal bitten.
Da gehts lang! Sagte Axel Fischer. Und die Party-Gemeinde ließ sich nicht zwei Mal bitten.

Es war eine mehr als würdige Geburtstagsparty für das Erlbad , das in diesem Jahr seit 50 Jahren besteht. Beste Stimmung herrschte am Samstagabend bei der großen „ Mallorca Nacht“, die auf der Liegewiese des Freibads veranstaltet wurde.

Bei sommerlichen Temperaturen und Schlagerhits wie am „Ballermann“ konnte man beinahe vergessen, dass Strand und Meer nicht direkt vor der Tür liegen. Und hinsichtlich des Wetters hatten alle noch einmal Glück im Unglück. Drohende Unwetter hatten zwar bei Organisatorin Sabrina Pohlkamp und den Verantwortlichen der „FST Showtechnik“ zunächst für Sorgenfalten auf der Stirn gesorgt – erst recht als Blitze über den Himmel zuckten und einige Regentropfen herabfielen. Doch das Wetter meinte es wieder einmal gut mit Drensteinfurt : Das angesagte Unwetter zog zunächst vorbei. Erst als das Hauptprogramm vorbei war, fing es am frühen Sonntagmorgen aus Richtung Westen an, mächtig zu schütten.

Mit der Resonanz zeigte sich Sabrina Pohlkamp vor dem Start der großen Party zufrieden. Viele Stewwerter seien zwar lange skeptisch gewesen. Schlussendlich seien jedoch gut 900 Karten im Vorfeld verkauft worden. Am Abend selbst waren dann es rund 1200 Partygäste. „Ich hoffe es bleibt ruhig und es wird Vollgas gegeben“, so Pohlkamp. Und diese Erwartung wurde nicht verfehlt. Nach einem ruhigen Start kamen Besucher und Künstler in Fahrt. Vor allem „DJ Domic“ sorgte vor und zwischen den Auftritten der Künstler für grandiose Stimmung.

Um 20 Uhr war es dann endlich so weit, Marie-Christine Laudick machte den Anfang. Die gebürtige Münsteranerin übergab an Julia Bender, die viele in Drensteinfurt schon von der diesjährigen Prunksitzung des Junggesellen-Carneval-Clubs kennen. Auch der Sendenhorster Tom Juno präsentierte zahlreiche Songs und seine neue Single. Tanzbare Ohrwürmer gab es dann von Axel Fischer, der mit seinem Song „Amsterdam“ mächtig Stimmung machte. Die von RTL bekannten Autohändler Jörg und Dragan heizten dem Publikum ebenso ein wie Willi Herren und Ina Colada. Den großen Abschluss machte Olaf Henning, der am späten Abend mit seinen Hits noch einmal ein echtes Highlight war.

„Durch das Gewitter haben leider ein paar Gäste verloren. Aber wir waren stets mit dem Deutschen Wetterdienst verbunden und daher immer auf dem neusten Stand. Der ,Wettergott‘ hat es – fast – gut mit uns gemeint“, lautet am Ende das Fazit von Organisatorin Sabrina Pohlkamp, die sich bei den zahlreichen Helfern und auch bei den Gästen bedankte. „Ich habe zwischenzeitlich kurz vor der Bühne gestanden und vor Freude kurz geweint. Noch mal herzlichen Dank an alle, die gestern Abend dabei waren und die diese Party zu dem gemacht haben, was mich ein bisschen stolz gemacht hat. Ohne euch hätte das Ganze nicht funktioniert.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4263297?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F4852356%2F4852361%2F
Nachrichten-Ticker