Kirchplatz
Eine Linde weniger

Drensteinfurt -

Die Motorsäge hatte am Dienstagmorgen auf dem Kirchplatz das Sagen.

Dienstag, 10.01.2017, 23:01 Uhr

Schweres Gerät auf dem Kirchplatz: Eine der alten Linden musste dort am Dienstag gefällt werden.
Schweres Gerät auf dem Kirchplatz: Eine der alten Linden musste dort am Dienstag gefällt werden. Foto: Dietmar Jeschke

Sie hat bereits so manche Messfeier , Taufe und Trauung „erlebt“ – und so manche „Beerdigung“ überlebt. Bislang. Denn am Dienstagmorgen ging es einer der alten Linden, die seit knapp 100 Jahren den Regina-Kirchplatz umrahmen, an den sprichwörtlichen Kragen.

Mit Hilfe eines Hubsteigers und mit Kettensägen zerlegten die Mitarbeiter des Bauhofes den Baum quasi scheibchenweise, bis nur noch der Stumpf übrig war.

In einer Höhe von gut vier Metern hatte ein Gärtnermeister, der im Auftrag der Stadt zwei Mal im Jahr die Bäume auf Pilzbefall, morsche Äste und sonstige Krankheiten inspiziert, zuvor einen Hohlraum entdeckt, der so groß war, dass die Linde als nicht mehr standsicher galt. Deshalb wurde der Baum nun aus Sicherheitsgründen gefällt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4550798?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F4852352%2F4852355%2F
Nachrichten-Ticker