Kolping-Blasorchester
KBO setzt auf bewährte Kräfte

Rinkerode -

Das Kolping-Blasorchester setzt in seiner Führung auf bewährte Kräfte.

Montag, 13.02.2017, 23:02 Uhr

Stellten sich den Fotografen: der geschäftsführende Vorstand mit dem musikalischen Leiter Thomas Sprengel.
Stellten sich den Fotografen: der geschäftsführende Vorstand mit dem musikalischen Leiter Thomas Sprengel.

Bei den Vorstandswahlen bei der Generalversammlung des Rinkeroder Kolping-Blasorchesters gab es keine Veränderungen. Die 30 Anwesenden setzten voll und ganz auf bewährte Kräfte.

Obfrau und Obmann bleiben Claudia Frölich und Rolf Himmelmann. Erste und zweite Geschäftsführer sind Karl-Heinz Droste und Anja d‘Alquen. Jugendsprecher ist Patrick Dartmann, seine Stellvertreterin Jessica Jürgenschellert . Als Elternvertreter fungiert Rainer Dartmann . Instrumentenwarte sind Detlef und Michael Jürgenschellert, Notenwarte Max Himmelmann und Rainer Dartmann. Um die Pressearbeit kümmert sich Julia Wältermann.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Markus Dartmann, Detlef Jürgenschellert, Benedikt Lücke, Dirk Olbrich, Marion Fögeling, Judith Löchter und Stephanie Eckervogt geehrt.

Die Highlights des Jahres 2016 waren Auftritte bei drei Schützenfesten, das große Kirchenkonzert, der Auftritt beim Rinkeroder Weihnachtsmarkt und die Orchesterfahrt nach Koblenz .

Am Samstag, 11. März, lädt das KBO ab 15 Uhr alle Interessierten zum Ausprobieren der Instrumente ein. Ziel ist es, neue Mitglieder zu werben.

Ein wichtiges Thema bei dieser Versammlung war das 40-jährige Bestehen des Orchesters, das am 22. und 23. September 2018 mit einem großem Konzert auf Haus Borg gefeiert werden soll.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4627033?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F4852352%2F4852354%2F
Nachrichten-Ticker