Kindertagesstätte an der Blumenstraße
Träger für fünfte Kita gesucht

Drensteinfurt -

Drensteinfurt wächst kontinuierlich. Und Prognosen besagen, dass diese Entwicklung auch in den kommenden Jahren anhalten wird. Bevölkerungswachstum bedeutet aber auch, dass zusätzliche Kinder in die Stadt kommen. Aus diesem Grund plant die Stadt eine zusätzliche Kita für das geplante Baugebiet Blumenstraße.

Mittwoch, 26.04.2017, 23:04 Uhr

Im geplanten Baugebiet Blumenstraße soll zum Kindergartenjahr 2018/19 eine zusätzliche Kindertagesstätte eröffnet werden. Dann hätte der Ortsteil Drensteinfurt fünf Kitas.
Im geplanten Baugebiet Blumenstraße soll zum Kindergartenjahr 2018/19 eine zusätzliche Kindertagesstätte eröffnet werden. Dann hätte der Ortsteil Drensteinfurt fünf Kitas. Foto: Gunnar A. Pier

Die Stadt plant für das Kindergartenjahr 2018/2019 im Ortsteil Drensteinfurt eine weitere Drei-Gruppen-Kindertagesstätte. Gesucht wird dafür ein Träger.

Die Verwaltung nennt in einer Pressemitteilung verschiedene Entwicklungen, die dazu führten, dass eine zusätzliche, fünfte Kita benötigt wird: In Drensteinfurt werde der seit dem 1. August 2013 bestehende Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Kinder ab dem 13. Lebensmonat sehr stark nachgefragt. Aufgrund der vorliegenden Anmeldungen zum Kindergartenjahr 2017/2018 liege die Nachfragequote eines Betreuungsplatzes für U3-Kinder bei 45,87 Prozent (Stand 5. Dezember 2016). Die Anmeldung von Zweijährigen sei überdurchschnittlich und kontinuierlich steigend. Langfristig geht die Verwaltung von einem 100-prozentigen Bedarf aus.

Auch durch den Zugang von Flüchtlingsfamilien sei die Nachfrage nach Kinderbetreuungsplätzen noch einmal verstärkt worden. Für die Integration sei es wichtig, dass die Kinder einen Betreuungsplatz erhielten und so früh die deutsche Sprache erlernen könnten.

Zudem seien positive Bevölkerungssalden und ein positiver Geburtentrend zu verzeichnen. Durch die Nähe zur Stadt Münster , in der nach neuesten Zahlen bis 2040 ein Bevölkerungszuwachs von mehr als 16 Prozent erwartet wird, profitiere auch die Stadt Drensteinfurt und könne sich vermutlich auf Zuzüge freuen. Ein weiterer Grund sei, dass es in den nächsten Jahren neue Baugebiete geben werde.

Aus diesen Gründen und mit Blick auf die vom Kreis Warendorf prognostizierte Entwicklung ist in den kommenden Jahren mit weiterhin steigenden Kinderzahlen in der Stadt Drensteinfurt zu rechnen, stellt die Verwaltung klar. Daher sei es notwendig, eine weitere Kindertageseinrichtung mit Kapazitäten für drei Gruppen – mit der Option auf Erweiterung um eine vierte Gruppe – in der Stadt zu planen.

Die Stadt sucht derzeit nach einem Träger. Bis Freitag, 26. Mai, können sich freie Träger der Jugendhilfe gemäß Paragraf sechs des Kinderbildungsgesetzes, die grundsätzlich Interesse an der Übernahme der Trägerschaft einer neuen Drei-Gruppen-Einrichtung im Baugebiet Blumenstraße haben, in der Stadtverwaltung melden.

Interessenten sollten dabei folgende Fragen beantworten: Wie ist das Konzept für die neue Einrichtung geplant? Welche Referenzen können sie als Kita-Träger vorweisen? Wie sollen die Trägeranteile finanziert werden?

Fragen beantworten Gregor Stiefel , ✆  0 25 08/ 99 51 22 und g.stiefel@drensteinfurt.de, oder Katrin Adolf, ✆  0 25 08/ 99 51 20 und k.adolf@ drensteinfurt.de.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4790982?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F4852352%2F4896988%2F
Nachrichten-Ticker