Wasser ist noch zu kalt
Erlbad öffnet noch nicht

Drensteinfurt -

Am Wochenende wird es wärmer. Die Sonne soll längere Zeit scheinen. Doch das Drensteinfurter Erlbad wird seine Pforten noch nicht öffnen. Der Grund ist, dass das Wasser noch zu kalt ist. Bislang konnte die Solar- und Absorberanlage das Nass wegen der Kälte insbesondere in den Nächten noch nicht in ausreichendem Maße aufheizen.

Donnerstag, 27.04.2017, 23:04 Uhr

Schwimmmeister Andreas Willuweit, Sportamtsleiter Gregor Stiefel (li.) und Eike Weidenbach (Mi.), Fachangestellter für Bäderbetriebe, nahmen den neuen Schwimmbeckenreiniger in Augenschein.
Schwimmmeister Andreas Willuweit, Sportamtsleiter Gregor Stiefel (li.) und Eike Weidenbach (Mi.), Fachangestellter für Bäderbetriebe, nahmen den neuen Schwimmbeckenreiniger in Augenschein. Foto: -stk-

„Es ist noch zu kalt. Wir kriegen das Wasser nicht warm“, erklärt Sportamtsleiter Gregor Stiefel . Auch wenn es am Wochenende bei Sonnenschein – nach den kalten Tagen mit Nachtfrösten zuletzt – ein wenig wärmer werden soll, sieht sich die Stadtverwaltung noch nicht in der Lage, das Erlbad zu öffnen.

Die Solar und Absorberanlage soll dafür sorgen, dass das derzeit 13 Grad kalte Wasser in den kommenden Tagen weiter aufgeheizt wird. „Wenn wir allein mit Öl heizen, dann zahlen wir uns dumm und dämlich“, so Stiefel weiter.

Angepeilt wird, das Freibad am Wochenende 6. und 7. Mai zu eröffnen. Alles sei bereits soweit vorbereitet. Gestern wurde ein neuer Beckenreiniger angeliefert.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4793230?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F4852352%2F4896988%2F
Nachrichten-Ticker