Küster Werber Niesmann verabschiedet
„Enorm wichtig“ für die Gemeinde

Rinkerode -

Küster Werner Niesmann ist am Samstagabend in den Ruhestand verabschiedet worden.

Montag, 01.05.2017, 12:05 Uhr

Werner Niesmann (2.v.li.), hier mit seiner Frau Marlies, wurde von Pastor Jörg Schlummer (re.) und Diakon Rainer Wirth verabschiedet.
Werner Niesmann (2.v.li.), hier mit seiner Frau Marlies, wurde von Pastor Jörg Schlummer (re.) und Diakon Rainer Wirth verabschiedet. Foto: -phi-

„Sie haben stets dafür gesorgt, dass die Gottesdienste reibungslos abliefen. Die Arbeit des Küsters läuft meist im Hintergrund ab, ist für eine Gemeinde aber enorm wichtig“, sagte Pastor Jörg Schlummer in der Samstagabendmesse in St. Pankratius . Werner Niesmann wurde in diesem offiziell verabschiedet.

15 Jahre lang ist er in der Gemeinde tätig gewesen und geht jetzt in den Ruhestand . Sein Nachfolger, Claus Korbeck, war auch anwesend und stellte sich den Gottesdienstbesuchern in der voll besetzten Pankratius-Kirche kurz vor. Pastor Schlummer hob in seiner Dankesrede hervor, dass die Messdiener Werner Niesmann besonders am Herzen gelegen hätten. Zu seinem Abschied hatte Niesmann deshalb alle Ministranten, die auch zahlreich in die Messe gekommen waren, zum Pizzaessen in das Pfarrzentrum eingeladen.

„Unser besonderer Dank geht auch an ihre Frau Marlies, die zu besonderen Anlässen immer den Blumenschmuck in der Kirche hergerichtet hat“, so Pastor Schlummer. Werner Niesmann bedankte sich zum Schluss für die schöne Zeit in der Gemeinde und fügte noch augenzwinkernd hinzu: „Einen Wunsch hätte ich noch: dass die Mittwochabendmesse demnächst besser besucht wird.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4798882?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F4852352%2F4972391%2F
Nachrichten-Ticker