Ökumenisches Gemeindefest
„Ein Tisch für alle“

Drensteinfurt -

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Am 2. Juli laden die Drensteinfurter Kirchengemeinden zum ökumenischen Pfarrfest ein.

Samstag, 17.06.2017, 10:06 Uhr

Freuen sich auf zahlreiche Besucher: Pfarrer Jörg Schlummer, Pastor Martin Roth, Susanne Lettmann, Irmgard Simons-Thewes, Astrid Marsmann und Heike Hartmann (v. li.).
Freuen sich auf zahlreiche Besucher: Pfarrer Jörg Schlummer, Pastor Martin Roth, Susanne Lettmann, Irmgard Simons-Thewes, Astrid Marsmann und Heike Hartmann (v. li.).

„Martin meets Regina“: Unter diesem Motto laden die evangelische und die katholische Kirchengemeinde am Sonntag, 2. Juli, zum ökumenischen Pfarrfest ein. Jetzt trafen sich einige Mitglieder des Organisationsteams vor Ort, um auf dem Platz zwischen Team- und Realschule die letzten Absprachen zu treffen.

Während des Kirchenfestes werden bunt geschmückte und kreativ dekorierte Tische die gepflasterte Fläche schmücken. Denn gemäß dem Motto „Ein Tisch für alle – wir feiern zusammen“ soll das Herzstück des gemeinsamen Festes beider christlicher Kirchengemeinden eine möglichst lange Tafelrunde werden. „Alle Drensteinfurter sind eingeladen, sich einen Tisch in dieser Gemeinschaft zu reservieren“, teilt die Pfarrgemeinde St. Regina mit. So haben Gruppen, Vereine, Nachbarschaften und Freundeskreise die Möglichkeit, ihren Teil des Tisches individuell zu decken und die selbst zubereiteten Speisen in geselliger Runde zu verzehren. Näheres dazu ist Internet unter martinmeetsregina.jimdo.com zu finden. Zudem gibt es Infos in den Kirchenbüros unter ✆ 0 25 08 / 98 40 14 und 0 25 08 / 9 99 40 40.

Bei der Besichtigung des Schulhofs wurde auch besprochen, wo die Bühne für die einzelnen Programmpunkte und wo der Altar für den Freiluftgottesdienst aufgebaut werden sollen. Wo gibt es Starkstrom für die Kühlung der Getränke, Torten und Würstchen? Diese Frage musste ebenfalls geklärt werden. Das Kirchenfest soll zwar ein großes Picknick in Gemeinschaft sein, aber für Kurzentschlossene oder „Kochmuffel“ ist gleichfalls gesorgt. Es werden Pommes, Würstchen und Kuchen angeboten. Was letzteren betrifft, so bittet das Organisationsteam noch um Spenden. Wer einen Kuchen zum Kirchenfest beisteuern möchte, kann sich gerne im katholischen Kirchenbüro unter ✆ 9 99 40 40 melden. Der Erlös der Veranstaltung ist übrigens für einen guten Zweck bestimmt: Er kommt dem „Brückenteam“ der Uni-Klinik Münster zugute – eine Palliativbetreuung von Kindern und Jugendlichen.

Ansonsten sind jetzt besonders die Pastöre beider Gemeinden gefragt, ihren „guten Draht nach oben“ zu nutzen. „Denn diese Art des Kirchenfestes steht und fällt mit dem Wetter. Es gibt zwar die Möglichkeit, bei Regen in die Aula auszuweichen, doch die Atmosphäre ist natürlich unter freiem Himmel schöner. Somit heißt es: Beten für Sonnenschein“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4932205?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Nachrichten-Ticker