Freibadsaison geht zu Ende
Erlbad macht bald Winterpause

Drensteinfurt -

Die Erlbadsaison 2017 neigt sich dem Ende entgegen. Die Besucherzahlen sind wenig berauschend.

Mittwoch, 06.09.2017, 23:09 Uhr

Hart im Nehmen: Eine achte Klasse der Teamschule besuchte am Dienstag, wenn auch nicht bei bestem Wetter, das Erlbad.
Hart im Nehmen: Eine achte Klasse der Teamschule besuchte am Dienstag, wenn auch nicht bei bestem Wetter, das Erlbad. Foto: -nic-

Schwimmmeister Andreas Willuweit ist mit den Besucherzahlen der zu Ende gehenden Badesaison nicht zufrieden. Rund 85 000 Gäste zählte das Erlbad seit der Eröffnung am 5. Mai.

Dabei waren die Zahlen der ersten Wochen sehr erfreulich. Anschließend flachten diese dann aber immer mehr ab. Auch in den Sommerferien, in denen sich Andreas Willuweit einen Ansturm erhofft hat, kamen nur wenig Gäste. Dies habe aber vor allem daran gelegen, dass das Wetter in diesem Sommer nicht mitgespielt habe. Viele kalte und regnerische Tage hätten dafür gesorgt, dass viele Schwimmer zu Hause blieben oder in nahe gelegene Hallenbäder geflüchtet seien.

Am morgigen Freitag um 18 Uhr veranstaltet die DLRG ihr traditionelles Abschwimmen. Die Mitglieder werden sich im Schlafanzug im Erlbad präsentieren.

Der genaue Termin, wann das Drensteinfurter Freibad in die Winterpause geht, steht noch nicht fest. Da ist Andreas Willuweit flexibel. Die Entscheidung über den Tag der Schließung wird wetterabhängig getroffen.

Eine achte Klasse der Drensteinfurter Teamschule ließ es sich am Dienstag nicht nehmen, noch einmal das Erlbad zu besuchen. Denn man wisse ja nie, wie lange die Möglichkeit unter freiem Himmel zu baden, noch besteht.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5131250?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Nachrichten-Ticker