Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt laufen
Langeweile ausgeschlossen

Drensteinfurt -

Noch ist es eine Weile hin. Doch laufen die Vorbereitungen für den nächsten Drensteinfurter Weihnachtsmarkt hinter den Kulissen bereits auf Hochtouren.

Freitag, 15.09.2017, 08:09 Uhr

Auf den gewohnten Bühnenanblick werden die Weihnachtmarktbesucher in diesem Jahr verzichten müssen. Aufgrund der Bauarbeiten wird es einige organisatorische Änderungen geben. Anders als beim Programm, bei dem die Kaufmannschaft auch dieses Mal auf „bewährte Zutaten“ setzt.
Auf den gewohnten Bühnenanblick werden die Weihnachtmarktbesucher in diesem Jahr verzichten müssen. Aufgrund der Bauarbeiten wird es einige organisatorische Änderungen geben. Anders als beim Programm, bei dem die Kaufmannschaft auch dieses Mal auf „bewährte Zutaten“ setzt. Foto: -sibe-

Auch, wenn der Herbst erst gerade begonnen hat: Die Weihnachtszeit wirft schon jetzt ihre Schatten voraus. Nicht nur in den Supermärkten, wo standesgemäß seit dem Sommerferienende bereits wieder Lebkuchen und Marzipan locken. Sondern auch hinter den Kulissen des Gewerbevereins. Dort nämlich laufen die Vorbereitungen für den nächsten Weihnachtsmarkt bereits auf Hochtouren.

Traditionell am zweiten Adventswochenende – also in diesem Jahr am 9. und 10. Dezember – locken wieder zahlreiche Stände und Buden zum Bummeln durch die Innenstadt. Dabei stehen die Organisatoren dieses Mal vor besonderen Herausforderungen. „Durch die vielen Baumaßnahmen in der Innenstadt wird der Weihnachtsmarkt neu gestaltet werden müssen“, teilt Theo Homann von der Interessengemeinschaft Werbung für Drensteinfurt mit. So werde etwa die Bühne einen neuen Standort auf dem Marktplatz erhalten. Und auch der eine oder andere Stand müsse etwas verschoben werden. „Was auf jeden Fall bleibt, ist eine bunte Mischung aus Mitmachaktionen, Gesang und Tanz sowie aus festlich geschmückten Buden und Ständen mit einer liebevollen Auswahl an Geschenken“, so Homann weiter. „Dieser Mix verleiht dem Drensteinfurter Weihnachtsmarkt ein besonderes Flair.“ Und das kulinarische Angebot mit vielen verschiedenen Speisen und Getränken gehöre auch weiterhin genauso zum Markt wie das traditionell von der DJK betriebene Kettenkarussell. „Ohne die vielen Drensteinfurter Vereine und Gruppen, die sich am Weihnachtsmarkt beteiligen, wäre ein solches Programm nicht durchführbar“, betont Theo Homann.

Alles andere als beschaulich wird es übrigens am Samstagabend zugehen, wenn die „Rocketeers“ mit ihrer „Rock´n Roll Christmas Show“ für Stimmung sorgen werden. „Es darf wieder getanzt werden“, sagt Homann. Höhepunkt für die Kinder dürfte der Besuch des Nikolauses am Sonntagabend sein. An beiden Tagen haben auch die Geschäfte in der Drensteinfurter Innenstadt geöffnet.

► Wer sich noch am Programm oder mit einem Stand am Weihnachtsmarkt beteiligen möchte, kann sich bei Theo Homann, ✆ 01 72 / 2 74 70 55, melden. So wird etwa noch eine Gruppe für den Betrieb des Bierwagens gesucht. Ein Anmeldebogen für Standbetreiber ist auf der Internetseite www.igw-drensteinfurt.de zu finden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5151983?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Nachrichten-Ticker