Aktion der Kaufmannschaft
Shoppen bei Fackelschein

Drensteinfurt -

Noch mit Sorgen hatten die Kaufleute am Freitagmorgen in Richtung Himmel geschaut. Unbegründet, wie sich am Abend herausstellte. Rechtzeitig zum Beginn des elften „Moonlight-Shoppings“ war es trocken. Und so zogen am Abend zahlreiche Menschen durch die beleuchtete Innenstadt.

Sonntag, 22.10.2017, 23:10 Uhr

So ließ es sich aushalten: die Gewerbetreibenden hatten einiges organisiert. Auf dem Marktplatz präsentierte die Feuerwehr ihre Fahrzeuge.
So ließ es sich aushalten: die Gewerbetreibenden hatten einiges organisiert. Auf dem Marktplatz präsentierte die Feuerwehr ihre Fahrzeuge. Foto: -sibe-

Egal, ob jung oder alt: Die Drensteinfurter Bevölkerung zog es am Freitagabend im Rahmen des elften „Moonlight-Shoppings“ in die Innenstadt. Bei trockener Witterung genossen die Kunden die gemütliche Atmosphäre im Stadtkern, bummelten durch die Straßen und ließen sich kulinarisch vom reichhaltigen Angebot verschiedener Speisen verwöhnen.

Das Ballonglühen musste zwar wie schon im Vorjahr ausfallen – dafür war es abermals einfach zu windig. Aber trotzdem waren die Straßen der Innenstadt fast durchgängig gut gefüllt. Vor allem die rund 400 Fotos aus fünf Jahrzehnten, die Hobby-Historiker Peter Sacher auf eine große Leinwand gegenüber der „Bücherecke“ projizierte, waren ein Anziehungspunkt.

Auf dem Marktplatz stellte die Feuerwehr ihre Fahrzeuge aus, und die Pfadfinder lockten – vor allem die Kinder – mit Stockbrot ans knisternde Lagerfeuer. In der Alten Post wurde derweil eine Ausstellung der Handwerkskammer Münster zum Thema „Barrierefreiheit – Wohnen im Wandel“ präsentiert. Aber auch musikalisch wurden die Stewwerter bestens versorgt: Daniel Gardenier unterhielt seine Zuhörer auf der Wagenfeldstraße mit seiner Gitarre und mit Coversongs aus den vergangenen 60 Jahren. Feuerkörbe, Fackeln, Kerzen und bunte Fassadenbeleuchtungen ließen die Innenstadt zudem in einem besonderen Licht erstrahlen und sorgten für ein stimmungsvolles Ambiente beim Stöbern, Bummeln und Shoppen.

„Es ist schön, dass es trocken ist, und dass es nicht regnet. Heute Morgen sah das Wetter ja noch sehr schlecht aus. Schade ist, dass das ‚Ballonglühen‘ nicht stattfinden konnte – dafür hat das Wetter leider nicht mitgespielt. Trotzdem war das ‚Moonlight-Shopping‘ sehr gut besucht“ zog Mitorganisatorin Petra Scheffer von der IG Werbung zufrieden Bilanz. „Man konnte gemütlich verweilen, sich nett unterhalten und natürlich auch was Leckeres essen.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5238516?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Nachrichten-Ticker