Fest startet am 25. Mai
Bauern in den Startlöchern

Drensteinfurt -

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter den Drensteinfurter Bauernschützen, die das nächste Fest bereits fest im Visier haben. Um die Finanzierung langfristig sicherzustellen, beschloss die Generalversammlung eine Beitragserhöhung.

Montag, 15.01.2018, 23:01 Uhr

Blickten auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück: Schriftführer Georg Diening, Schützenkönig Martin Schulze Mengering, Vorsitzender Günter Hörsken, zweiter Vorsitzender Heiner Buschhoff und zweiter Schriftführer Ralf Beckamp. Für Unterhaltung während der Generalversammlung sorgte Bauer Heinrich Schulte-Brömmelkamp.
Blickten auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück: Schriftführer Georg Diening, Schützenkönig Martin Schulze Mengering, Vorsitzender Günter Hörsken, zweiter Vorsitzender Heiner Buschhoff und zweiter Schriftführer Ralf Beckamp. Für Unterhaltung während der Generalversammlung sorgte Bauer Heinrich Schulte-Brömmelkamp. Foto: -bim-

„Ich kann auf eine tolle Schützenfest-Saison zurückblicken“, begrüßte König Martin Schulze Mengering die rund 80 anwesenden Mitglieder bei der Generalversammlung des Bauernschützenvereins „St. Michael“ am Sonntagvormittag in der Gaststätte „La Piccola“.

Vorsitzender Günter Hörsken erinnerte sich vor allem an den Schützenfest-Freitag: „Es regnete morgens, mittags und abends. Erst gegen 21 Uhr ließ der Regen nach“, so dass das Fest im Zelt stattfinden musste. Er dankte erfreut, dass alle trotzdem so toll dabei gewesen waren.

Und an den König Schulze Mengering gerichtet, der stets das hölzerne Federvieh anfertigt, bemerkte er lachend: „Man merkte, dass der Vogel wieder zu seinem Erbauer wollte.“

Nach dem Jahresrückblick von Schriftführer Georg Diening und dem Kassenbericht von Ludger Autermann ergriff erneut der erste Vorsitzende das Wort: „Wir können mit den derzeitigen Einnahmen das Schützenfest nicht mehr in dieser Form finanzieren.“ Man sei zu sehr auf Sponsoren angewiesen. Autermann hatte zuvor von den Ausgaben für die Schützenfahne und für die Ausstattung der Chargierten gesprochen, vor allem aber auch die GEMA-Gebühren und die Honorare für die Musikgruppen seien gestiegen. Die Erhöhung von 20 auf 25 Euro Jahresgebühr wurde schließlich mehrheitlich beschlossen. Die letzte Beitragserhöhung liegt übrigens bereits acht Jahre zurück. Viel diskutiert wurde, ob dann die freiwillige Beitragszahlung der über 75-Jährigen aufrechterhalten werden soll. Hier kam es zu keiner Entscheidung, vielmehr will der Vorstand einen Vorschlag erarbeiten und den Schützenbrüdern zur Abstimmung vorlegen. Aktuell zählt der Verein 322 Mitglieder, darunter neun Neuzugänge.

Das Schützenfest findet in diesem Jahr vom 25. bis 27. Mai statt. Am Freitag wird wie gewöhnlich beim Vogelschießen der neue König ermittelt und proklamiert. Am Samstag wird in St. Regina die Schützenfestmesse zelebriert und später der Festball mit musikalischer Unterstützung der Band „Blue Velvet“ gefeiert. Am Sonntag gibt es den Frühschoppen, begleitet vom Spielmannszug sowie von der Blaskapelle „Ski und Bob Express“ aus Ascheberg. Am Mittwoch vor dem Fest laden die Schützen ganz Stewwert zum Kabarett-Abend ein. Zu Gast sein werden „Die Bullemänner“ mit ihrem Programm „Schmacht“. Dabei soll in diesem Jahr für eine bessere Ausleuchtung des Schlosspark-Weges zum Festzelt gesorgt werden. Ebenso möchte der Vorstand mit Hilfe von zwei Sicherheitskräften das Mitbringen eigener Getränke zum Schützenfest unterbinden.

Nicht nur die Sternsinger statteten den Bauernschützen im Laufe der Versammlung einen Besuch ab. Als Überraschungsgast trat Comedian Bauer Heinrich Schulte-Brömmelkamp aus Kattenvenne auf und sorgte für gute Stimmung und viele Lacher. Seine Anekdoten drehten sich um Themen wie Autos, Fußball, die Ehe und die Kirche. Als er sich beim Autofahren Punkte in Flensburg eingehandelt hatte, habe er seine „Payback-Karte“ gezückt. Auch die holländischen Nachbarn bekamen ihr Fett weg. Während es im Deutschen so lange Wörter gebe wie „Fußballweltmeisterschaft“, heiße es im Niederländischen einfach „speelvrij“.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5427727?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker