Besuch aus Ingré
Grillabend, Festumzug und Frühschoppen

Drensteinfurt -

Der Besuch aus der künftigen Partnerstadt Ingré kann kommen. In der jüngsten Sitzung des Rates stellte Wolfgang Fabian vom Verein „Städte(r)freundschaft“ das bisherige Programm vor,

Freitag, 11.05.2018, 15:05 Uhr

Dicke Mäntel werden die Gäste aus Frankreich bei ihrem nächsten Besuch zum Bürgerschützenfest wohl nicht benötigen.
Dicke Mäntel werden die Gäste aus Frankreich bei ihrem nächsten Besuch zum Bürgerschützenfest wohl nicht benötigen. Foto: Stadt Drensteinfurt

Das Programm steht: Wenn die Gäste aus der künftigen französischen Partnerstadt Ingré am Freitag, 15. Juni, in die Wersestadt kommen, ist für ihren zweiten offiziellen Besuch alles bestens vorbereitet. Während der Ratssitzung am Montagabend stellte Wolfgang Fabian als Vorsitzender des Vereins „Städte(r)freundschaft“ den bislang geplanten Ablauf vor.

Nach der Ankunft am Freitag gegen 16 Uhr werden die Gäste zunächst Quartier im Hotel oder in den beteiligten Gastfamilien beziehen. Von letzteren wünscht sich CDU-Fraktionsvorsitzender Heinz Töns übrigens mit Blick auf den künftig geplanten regelmäßig Austausch durchaus noch so einige mehr.

Nach einem Gottesdienst um 17 Uhr ist um 18.30 Uhr eine Kranzniederlegung am Ehrenmal am Landsbergplatz geplant, wo an diesem Tag erstmalig nicht nur die Deutsche Nationalhymne, sondern auch die Marseillaise erklingen wird. Nach dem anschließenden Grillen am Kulturbahnhof sind Gäste und Gastgeber dann zum ersten Höhepunkt des Jubiläumsschützenfestes eingeladen: dem Königsschießen im Schlosspark.

Im Anschluss an das Frühstück am Samstagmorgen haben die französischen Besucher Zeit, ihre Gastfamilien kennenzulernen. Oder, um sich die Stadt anzuschauen. Oder aber, um einen Abstecher nach Münster zu unternehmen. Wer möchte, ist ab 13 Uhr zur Begrüßung der Gastvereine der Bürgerschützen im Schlosspark willkommen. Außerdem freuen sich die Schützen, wenn sich die künftigen Städtepartner am großen Gala-Umzug beteiligen werden, der am Samstag, 16. Juni, um 14.30 Uhr beginnen wird. Während die Schützen danach wieder im Festzelt einkehren werden, steht für die Gäste aus Ingré sowie für ihre Gastgeber aus Drensteinfurt ein vorläufiger Höhepunkt auf dem Programm: die Unterzeichnung einer formellen Absichtserklärung zur Gründung der Städtepartnerschaft, der im kommenden Jahr die Unterzeichnung der eigentlichen Partnerschaftsurkunde in Frankreich folgen soll. Geplant ist die Feierstunde für 19.30 Uhr, und zwar je nach Teilnehmerzahl in der Alten Post oder aber in der Aula der Teamschule. Im Anschluss an das gemeinsame Abendessen sind dann alle Teilnehmer zum Festball im Schützenzelt eingeladen, wo auch der offizielle Besuch am Sonntagvormittag beim Frühschoppen mit Minister Karl-Josef Laumann ausklingen wird.

Angeregt wurde während der Ratssitzung, den französischen Besuchern am Samstagmittag doch ein „Mini-Public-Viewing“ zum Auftritt der „Les Bleus“ bei der Fußball-WM in Russland zu ermöglichen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5723640?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Mammut-Milchzahn – „Der Fund meines Lebens“
Der etwa sechs Zentimeter lange Milchstoßzahn eines Mammutjungen ist für die Paläontologen eine wahre Sensation.
Nachrichten-Ticker