Bauernschützen „St. Michael“
„Rex“ geht‘s an den Kragen

Die letzten Vorbereitungen werden nun getroffen, dann kann es losgehen. Der Bauernschützenverein „St. Michael“ sucht einen Nachfolger für König Martin Schulze Mengering.

Mittwoch, 23.05.2018, 22:00 Uhr

Die Regentschaft von Martin und Ute Schulze Mengering geht zu Ende. Wer ihre Nachfolge antritt, wird sich beim Vogelschießen am Freitagabend entscheiden.
Die Regentschaft von Martin und Ute Schulze Mengering geht zu Ende. Wer ihre Nachfolge antritt, wird sich beim Vogelschießen am Freitagabend entscheiden. Foto: -lin-

So schnell vergeht ein Jahr. Das müssen in diesen Tagen auch Martin und Ute Schulze Mengering feststellen, deren Regentschaft sich dem Ende zuneigt. Am kommenden Wochenende sucht der Bauernschützenverein „St. Michael“ einen neuen König.

Die letzten Vorbereitungen für das Schützenfest stehen am heutigen Donnerstag auf dem Programm. Dann treffen sich die Mitglieder um 17.30 Uhr zum Grünholen und ab 18 Uhr im Schlosspark zum Schmücken.

Ab Freitag, 25. Mai, stehen dann die Schützen im Mittelpunkt. Um 18 Uhr heißt es: Antreten an der Alten Post. Über Mühlen- und Marienstraße marschieren die Mitglieder, um den scheidenden König abzuholen. Es schließt sich die Kranzniederlegung am Ehrenmal an.

Ab 19 Uhr wird es dann ernst, denn im Schlosspark steht das Vogelschießen an. Dann geht‘s „Rex vom Heimathorst“ an den Kragen. Wer die Nachfolge von Regent Martin Schulze Mengering antritt, soll spätestens um 22 Uhr feststehen, denn für diese Uhrzeit ist die Proklamation des neuen Königs angesetzt. Der Festkommers mit musikalischer Umrahmung beschließt den ersten Schützenfest-Tag.

Weiter geht es am Samstag, 26. Mai, wenn sich das neue Königspaar samt Hofstaat um 15.45 Uhr im Schlosspark zum Foto-Termin trifft. In der Pfarrkirche St. Regina wird um 17 Uhr die Vorabendmesse ganz im Zeichen des Bauernschützenfestes und unter Mitwirkung des Chores „ConTakt“ gefeiert. Die Parade durch Drensteinfurt, an der sich wieder viele Gastvereine beteiligen werden, schließt sich um 18.30 Uhr an. Gegen 19.15 Uhr treffen alle Gäste wieder im Schlosspark ein. Für Musik sorgen zunächst die Jagdhornbläser sowie die Spielmannszüge aus Drensteinfurt und Rinkerode, bevor ab 20.15 Uhr die Tanz- und Partyband „Blue Velvet“ den Festball gestaltet.

Ausschlafen ist am Sonntag, 27. Mai, aber nicht angesagt, schließlich beginnt bereits um 10.30 Uhr der traditionelle Frühschoppen im Festzelt. Die Musik kommt an diesem Vormittag von der Musikkapelle „Ski und Bob Express“ sowie vom Spielmannszug „Grün-Weiß“. Für die Kinder wird eine Hüpfburg aufgebaut. Mit Kaffee und Kuchen sowie Gulaschsuppe und Töttchen werden die Besucher ab 12.30 Uhr versorgt.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5761853?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
WWU Baskets in ungewohnter Rolle: Niederlage in letzter Sekunde
Baskets-Trainer Philipp Kappenstein sah wieder einmal einen echten Krimi, diesmal allerdings ohne Happy End.
Nachrichten-Ticker