Abschiedsfeier in Walstedde
„Ein Tag des Dankes“

Walstedde -

Auch in Walstedde hieß es am Freitag „Abschied nehmen“. 41 Viertklässler der Lambertusschule werden nach den Ferien eine weiterführende Schule besuchen.

Montag, 16.07.2018, 15:36 Uhr

Zum Abschlussfest hatten die Viertklässler der Lambertusschule einiges vorbereitet.
Zum Abschlussfest hatten die Viertklässler der Lambertusschule einiges vorbereitet. Foto: Simon Beckmann

Die vergangenen Jahre vergingen für die Viertklässler der Walstedder Lambertusschule wie im Flug. Am Freitag hieß es für die 41 Mädchen und Jungen dann „Abschied nehmen“ – und natürlich blieben bei dem bewegenden Festakt nicht alle Augen trocken.

Bis die Tränen aber in Strömen über die Wangen kullerten, erwartete die Schüler wie immer am letzten Schultag ein buntes Programm, das auch in diesem Jahr wieder mit vielen musikalischen, tänzerischen und sportlichen Darbietungen gespickt war. So präsentierten beispielsweise die Tischtennis- und Tennis-AG auf dem Schulhof bei kleinen Showeinlagen und Technikübungen ihr Können. In der Pausenhalle sorgten im Anschluss der „Vocalini-Chor“ und die Percussion-Gruppe für gute Unterhaltung. Aber auch einzelne Schüler nahmen bei ihren Solo-Auftritten ihre Mitschüler mit auf eine ganz besondere musikalische Reise. Ebenso gab es die alljährliche Diashow mit zahlreichen Fotos vom abgelaufenen Schuljahr zu bestaunen. Zudem stellte die Video-AG ihren selbst erstellten Lego-Film vor. Alle Künstler erhielten nach ihren Darbietungen gebührenden Applaus von den rund 200 versammelten Personen in der Pausenhalle.

„Wieder ist ein Schuljahr um, wieder haben wir gemeinsam ein Schuljahr geschafft und wieder verlassen uns heute einige Kinder“, bemerkte Birgitta von Rosenstiel zu Beginn. Dieser letzte Schultag sei nicht nur ein Tag der Verabschiedung, sondern auch ein „Tag des Dankes“. Und so bedankte sich die Schulleiterin im Laufe des Vormittags bei den Lehrern, Kindern, Eltern und Nachbarn für das Engagement. Freuen durfte sich auch die Klasse 4b, die den Pokal für die teilnehmerstärkste Klasse beim diesjährigen „Wälster Lauf“ überreicht bekam. Gummibärchen gab es für die Klassen 2b, 2a und 1a, deren Kinder sich im abgelaufenen Schuljahr am meisten für die Sauberkeit ihrer Klassenräume engagiert hatten.

Nach dem umgedichteten Abschiedslied „Marmor, Stein und Eisen bricht, aber unsere Freundschaft nicht“ ging es für alle Schüler dann nach draußen. In einem Spalier mit vielen bunten Fähnchen verabschiedeten sie die Viertklässler in einem sehr emotionalen Moment in eine positive Zukunft.

Aber nicht nur die Viertklässler hatten am Freitag ihren letzten Schultag in Walstedde. Auch die drei Lehrkräfte Mechthild Wolter (Musikbereich), Iris Krönauer (Praktikantin) und Davina Leismann (Bufdi) verlassen die Lambertusschule und wurden von allen Anwesenden feierlich verabschiedet

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5904634?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
CDU, SPD, Grüne und FDP ziehen an einem Strang
Flüchtlingseinrichtung am Pulverschuppen: CDU, SPD, Grüne und FDP ziehen an einem Strang
Nachrichten-Ticker