Musik-Comedy in der Kulturscheune
Tofuwurst und „Nussschüsselblues“

Drensteinfurt -

Mit dem Duo „Die Feisten“ gastieren die Träger des Deutschen Kleinkunstpreises 2017 in der Kategorie „Musikcomedy“ am Sonntag in der Walstedder Kulturscheune.

Mittwoch, 01.08.2018, 15:14 Uhr

„Die Feisten“ sind am Sonntag um 17 Uhr mit ihrem neuen Programm zu Gast in der Kulturscheune.
„Die Feisten“ sind am Sonntag um 17 Uhr mit ihrem neuen Programm zu Gast in der Kulturscheune. Foto: Harald Hoffmann

„Nussschüsselblues“ in der Walstedder Kulturscheune: Darauf dürfen sich die Zuschauer am kommenden Sonntag, 5. August, um 17 Uhr freuen. Denn mit „Die Feisten“ gastieren die Träger des Deutschen Kleinkunstpreises 2017 in der Kategorie „Musikcomedy“ im Lambertusdorf – und bringen dabei feinen Humor mit in die Scheune.

Als „Die Feisten“ noch „Ganz Schön Feist“ hießen und ein Trio waren – das war von Anfang der 1990-er Jahre bis 2012 –, schufen sie ihr eigenes Genre: „Pop-A-Cappella-Comedy“. „Gänseblümchen“, „Es ist gut, wenn du weißt, was du willst“ oder „Du willst immer nur f...en“ sind Songs die „Ganz Schön Feist“ populär machten. Nach dem Ende von „Ganz Schön Feist“ kehrte erstmal besinnliche Stille ein. Doch diese hielt nicht lange an: Mathias Zeh (alias „C.“) und Rainer Schacht fehlten die Musik, die Bühne und das Lachen. So kehrten sie schon 2013 als „Die Feisten“ mit ihrer Zwei-Mann-Song-Comedy zurück. Der feine Humor vom rauchig feurigen „C.“ verschmilzt auf Rainers „Bassstimmenrhythmuskickboxkleingitarrenteppich“ wie Käse auf der Pizza. „Nussschüsselblues“, „Die schönste Braut der Welt“, „Tofuwurst“: Schon allein die Titel machen Appetit auf das Programm. „Kriech nicht da rein“ war der erste YouTube-Hit der Beiden, die mit ihren Stücken auf dem Online-Videoportal Hunderttausende Klicks erreichen. So wird auch der „Nussschüsselblues“ geklickt und geteilt wie verrückt. Das Ergebnis: euphorisierte neue Fans, die gar nicht wussten, dass es so was wie „Die Feisten“ gibt.

„Ich bin seit Jahren ein großer Fan und freue mich schon auf den Auftritt am Sonntag“, schwärmt Rudi Marhold, Vorsitzender des Vereins „Kulturscheune Walstedde“, von dem humorvollen Duo. Den interessierten Besuchern empfiehlt Marhold, sich noch vorab Karten zu besorgen. „Es wird voll“, ist sich der „Kulturattaché“ sicher.

► Karten für diese Veranstaltung gibt es in der Walstedder Reiseagentur, ✆ 0 23 87/ 90 02 45, und im Bistro „Leib und Seele“, ✆ 0 23 87 / 6 81 00 20. Der Eintritt kostet 18 Euro. Schüler und Studenten zahlen zehn Euro. Für Kinder ist der Eintritt umsonst.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5944619?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
So stellt sich die SPD den neuen Hafen-Markt vor
Die Baustelle am Hafencenter liegt still. Nach Vorschlägen der SPD könnte dort anstelle eines großen Supermarktes eine Markthalle entstehen, ohne dass die bereits fertigen Rohbauten abgerissen werden.
Nachrichten-Ticker