Internetauftritt der Stadt
Neues ergänzt, Überholtes entfernt

Drensteinfurt -

Was lange währt... Die überarbeitete Homepage der Stadt Drensteinfurt geht am Dienstagmorgen online. Einige überholte Inhalte sind entfernt worden, dafür ergänzen neue Informationen das Online-Angebot.

Dienstag, 09.10.2018, 06:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 09.10.2018, 06:00 Uhr
Bürgermeister Carsten Grawunder, Wirtschaftsförderin Ute Homann und Referentin Carolin Zulka (v.re.) haben den überarbeiteten Internetauftritt der Stadt vorgestellt.
Bürgermeister Carsten Grawunder, Wirtschaftsförderin Ute Homann und Referentin Carolin Zulka (v.re.) haben den überarbeiteten Internetauftritt der Stadt vorgestellt. Foto: Nicole Evering

Übersichtlicher und deutlich verschlankt präsentiert sich die neue Homepage der Stadt, die heute um 9 Uhr freigeschaltet wird. Viel Zeit haben die Mitarbeiter in die Überarbeitung der Texte, deren sinnvolle Strukturierung und anschauliche Präsentation investiert. Die technische Umsetzung hat die Firma Nolis aus Nienburg übernommen, die laut Bürgermeister Carsten Grawunder über viel Erfahrung bei der Erstellung behördlicher Webseiten verfügt und deshalb den Zuschlag vor örtlichen Anbietern bekommen hatte. Kostenpunkt der neuen Seite: 17 000 Euro.

Weniger ist mehr: Dieses Credo gilt nun auch für die Homepage der Stadt. Überholte Infos, die in der Vergangenheit selten bis gar nicht abgerufen worden waren, sind entfernt worden. „Früher haben wir weitere Inhalte einfach als Unterpunkte auf die Seite gesetzt“, so der Bürgermeister. Das habe zu großer Unübersichtlichkeit geführt. „Mehr als drei Klicks will man dem Bürger nicht zumuten, um zur gewünschten Information zu gelangen.“

Stattdessen gibt es Neuerungen wie zum Beispiel eine Auflistung aller Vereine und Verbände samt Kontaktdaten. „Wir haben im Vorfeld alle Ansprechpartner kontaktiert. Informationen können weiterhin nachgetragen werden“, ruft Wirtschaftsförderin Ute Homann die Vereine, die sich noch nicht zurückgemeldet haben, auf, dies noch zu tun. Auch der Zugriff auf das elektronische Ratsinformationssystem (RIS) mit den Namen der Ausschussmitglieder und Sitzungsvorlagen rückwirkend bis Mitte 2016 ist für alle Interessierten möglich.

Einträge in den Terminkalender

Sowieso ist eine Homepage kein starres Gebilde, sondern ständig in Arbeit. Nicht nur der Terminkalender wird laufend aktualisiert – dort können auch Außenstehende Veranstaltungen eintragen, deren Freischaltung erfolgt durch die Verwaltung –, auch sonst wird im Hintergrund weiter am neuen Internetauftritt gearbeitet. „Hinweise darauf, welche Informationen noch ergänzt werden können, nehmen wir immer gerne entgegen“, sagt Carolin Zulka, persönliche Referentin des Bürgermeisters.

Die Texte sind bewusst bürgernah formuliert. Um auch Menschen mit geringen Deutschkenntnissen oder leichten Behinderungen gerecht zu werden, gibt es eigens einen Bereich in „Leichter Sprache“. Dort werden die wichtigsten Aspekte wie etwa Ansprechpartner, Öffnungszeiten und Dienstleistungen der Verwaltung noch einmal in besonders einfacher Form dargestellt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6109229?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Eltern zwischen Angst und Hysterie
Noch ist keinem Kind wirklich etwas passiert – dennoch sind die Eltern in den Schul- und Kita-Bezirken, in denen Jungen und Mädchen von Fremden angesprochen wurden, in großer Sorge.
Nachrichten-Ticker