Großspende fürs Tierheim Dortmund
220 Kilogramm Kleingeld

Dortmund/Drensteinfurt -

Fast viereinhalb Zentner Hartgeld hatte Gisbert Hiller im Gepäck, als er jetzt dem Dortmunder Tierheim einen Besuch abgestattet hat. Das Geld war beim „Phantastischen Mittelalterlichen Lichter-Weihnachtsmarkt“ von den Besuchern gespendet worden – fast 20 000 Euro sind zusammengekommen.

Donnerstag, 10.01.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 10.01.2019, 15:44 Uhr
Der Wunschbrunnen wurde von den Besuchern rege genutzt, so dass Gisbert Hiller fast viereinhalb Zentner Kleingeld ans Dortmunder Tierheim überreichen konnte.
Der Wunschbrunnen wurde von den Besuchern rege genutzt, so dass Gisbert Hiller fast viereinhalb Zentner Kleingeld ans Dortmunder Tierheim überreichen konnte. Foto: Holger Bär Fotografie

Eine besonders gewichtige Spende konnte Gisbert Hiller jetzt dem Dortmunder Tierheim überreichen. Fast viereinhalb Zentner Kleingeld – nach einer ersten vorsichtigen Schätzung eine Summe von rund 20 000 Euro – hat der Drensteinfurter bei seinem Besuch im Gepäck gehabt.

Woher das Geld stammt? Auf dem „Phantastischen Mittelalterlichen Lichter-Weihnachtsmarkt“ (PMLW), der bis 2014 in Telgte veranstaltet wurde und der seit 2015 im Dortmunder Fredenbaumpark stattfindet, sei im „Piratenlager“ ein Wunschbrunnen aufgebaut worden, versehen mit dem Schild: „Wünscht euch etwas, und werft euer Kleingeld in den Brunnen.“ Zudem gab es den Hinweis, dass die Münzen dem Dortmunder Tierheim gespendet werden sollten. „Nach kurzer Zeit stellten wir fest, dass dort erheblich mehr Münzen landeten, als erhofft“, erklärt PMLW-Sprecher Wolfgang Fuck. Daraufhin sei die Parole ausgegeben worden: „Wir wollen einen Zentner Kleingeld erreichen. Und die Besucher machten mit und leerten ihre Taschen.“

Gleich nach Marktschluss am 1. Januar wurde der Brunnen leergeschaufelt und das Kleingeld in vier große Jutesäcke gefüllt. 220 Kilogramm zeigte die Waage an, also fast viereinhalb Zentner. Die Summe hat PLWM-Erfinder und Veranstalter Gisbert Hiller nun dem Leiter des Tierheims, Peter Hobrecht, übergeben. Und nicht nur das: Zusätzlich legte Hiller noch eine Barspende von 20 000 Euro in Scheinen oben drauf, so dass das Tierheim Dortmund sich insgesamt über rund 40 000 Euro freuen konnte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6308333?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Rund 100 Demonstranten protestieren gegen Sarrazin
Knapp 100 Personen demonstrierten vor der Stadthalle in Hiltrup gegen den Sarrazin-Auftritt.
Nachrichten-Ticker