Bahn-Kundin wundert sich
Im gleichen Zug zum besseren Preis

Drensteinfurt -

Eigentlich will sie nach Köln, gebucht hat sie aber eine Zugfahrt nach Bonn: Für Beatrix Breitscheid ist es günstiger, das weiter entfernte Ziel zu wählen – obwohl sie am Ende im selben Zug sitzen wird. Grund dafür sind die unterschiedlichen Tarifstrukturen im Nah- und Fernverkehr.

Samstag, 12.01.2019, 07:00 Uhr aktualisiert: 13.01.2019, 13:52 Uhr
Dass sie eine Fahrkarte nach Bonn weniger kostet als nur nach Köln, das hätte Bahn-Kundin Beatrix Breitscheid nicht vermutet.
Dass sie eine Fahrkarte nach Bonn weniger kostet als nur nach Köln, das hätte Bahn-Kundin Beatrix Breitscheid nicht vermutet. Foto: dpa

Köln: Dieses Ziel hat Beatrix Breitscheid. Gemeinsam mit ihrem zehnjährigen Enkel will die Drensteinfurterin am 3. Februar in die Domstadt reisen. Das Fortbewegungsmittel ihrer Wahl ist der Zug. Bei der Online-Buchung des Tickets kam sie allerdings ganz schön ins Staunen.

Beatrix Breitscheid kommt gebürtig aus Koblenz und ist vor sechs Jahren mit ihrer Familie ins Münsterland gezogen. „Ich fahre häufig mit der Bahn und kenne mich da ein wenig aus“, erzählt sie. Dass es allerdings um mehr als die Hälfte günstiger ist, gleich eine Fahrt nach Bonn als nur nach Köln – wohlgemerkt im gleichen Zug ab Drensteinfurt – zu buchen, das hätte sich die Inhaberin einer „Bahn-Card 25“ nicht träumen lassen.

Und tatsächlich: Im Buchungsportal der Deutschen Bahn gibt es eine Fahrt bis Köln Hauptbahnhof am Sonntag, 3. Februar, um 8.47 Uhr ab Drensteinfurt. Unterwegs wären Beatrix Breitscheid und ihr Enkel im Regionalexpress RE 7 zum NRW-Tarif, der ohne Umsteigen 1:51 Stunden braucht. Kostenpunkt für einen Erwachsenen mit Bahn-Card und ein Kind zwischen sechs und 14 Jahren: 40,75 Euro.

Bis nach Bonn

Gibt man stattdessen Bonn Hauptbahnhof als Ziel ein, so wird die gleiche Fahrt angezeigt: Abfahrt des Regionalexpresses RE 7 um 8.47 Uhr ab Drensteinfurt, der bis Köln fährt. Dort Umstieg in den Eurocity Richtung Bonn, wo man nach insgesamt 2:25 Stunden eintrifft. Kostenpunkt: 14,90 Euro.

Für Beatrix Breitscheid ist es also besser, gleich eine Fahrkarte nach Bonn zu buchen als nur nach Köln.

Unterschiedliche Tarifstrukturen

Als „kurios“ bezeichnet auch die Pressestelle der Deutschen Bahn diesen Umstand. Sie hat allerdings eine Erklärung parat – und zwar die komplett unterschiedlichen Tarifstrukturen in Nah- und Fernverkehr. Ersteres ist Ländersache, damit ist der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) zuständig. Um Zweitgenanntes kümmert sich die Deutsche Bahn AG. Unter anderem bietet sie im Fernverkehr Vergünstigungen über die Bahn-Card an, zudem fahren Kinder kostenlos mit.

Dass allerdings die Stadt Köln noch in den Regional-, das nur 35 Kilometer entfernte Bonn aber schon in den Fernverkehr fällt, hätte Beatrix Breitscheid nicht vermutet. Sie hat natürlich die günstigere Verbindung für sich und ihren Enkel gebucht. Und das Umsteigen in den Zug nach Bonn werden sie sich ebenfalls sparen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6312198?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Wenn zwei Vollmonde sich streiten
Wann Vollmond ist, lässt sich auf zwei Arten bestimmen. Astronomisch war es am Donnerstagmorgen der Fall. Nach dem Meto-Zyklus am Tag dieser Aufnahme, die am 20. März entstanden ist.
Nachrichten-Ticker